Erfahrungsberichte von Verwendern mit LTO3

LTO3 wird in Kanada bereits seit dem Jahr 2004 überaus erfolgreich eingesetzt. Entsprechend erhalten sowohl der Hersteller als auch die Distributeure in anderen Ländern und Regionen vielfältige Erfahrungsberichte, die mit ausdrücklicher Genehmigung der Verfasser anonymisiert veröffentlicht wurden. Einige dieser Berichte finden Sie im Folgenden in Ihrer jeweiligen sprachlichen Übersetzung, wobei diese fortlaufend ergänzt bzw. ausgetauscht werden, um den hier gezeigten Umfang im Rahmen zu halten.

Daneben finden Sie viele weitere Erfahrungsberichte in den jeweiligen Blogs und Foren, in den sozialen Medien sowie auch in den Webshops vieler Vertriebspartner.

Helfen Sie auch anderen Betroffenen durch die Mitteilung Ihrer eigenen Erfahrungen! Senden Sie uns bitte hierzu einfach eine Mail an: feedback@lto3.info

Erfahrungsbericht – Lydia aus Süddeutschland

„.. ich muß mich sehr bedanken für die Hilfe, die mir über die E-Mail-Hotline gegeben wurde. Es sind jetzt ca. 9 Wochen rum und es geht meinem Sohn sehr gut.
Auch in der Schule kommen positive Rückmeldungen. Es war nicht einfach besonders die 3te und 4te Woche da wollte ich schon aufgeben. Er bekommt jetzt 3 Kapseln in der Früh und 1 Nachmittag nach Bedarf. Es ist nach 2,5 Jahren fast unglaublich das er nur mit LTO 3 auskommt und keine Medis mehr nimmt. Und das Beste es wirkt anscheinend für die Konzentration und für sein ADHS besser als das (*chemisches Präparat)! Natürlich sind auch schlechtere Tage dabei, aber die hat man mit dem (*chemisches Präparat) genauso! Auch sein soziales Verhalten hat sich nur zum Guten gewendet. Vielen Dank!
Wenn sich was ändern sollte, werde ich die Hilfe über die E-Mail-Hotline wieder in Anspruch nehmen (hoffentlich nicht).“

Erfahrungsbericht – Simone aus Baden-Württemberg

„Ich möchte mich auf diesem Wege sehr herzlich für Ihr tolles Produkt bedanken.
Es hat mein Leben und das meines Sohnes (9) drastisch verändert. Und das in 3 Wochen. So lange nämlich, brauchte das Produkt, um seine volle Wirkung zu entfalten.
Nach langwierigen Internetrecherchen, zig unnützen Terminen bei Lernpädagogen, Psychologen, Ergotherapeuten, Hausarzt und Augenarzt sowie Erzieherinnen und Lehrern, wirken 2 kleine Kapseln wie ein Wunder und das in so kurzer Zeit. Die jahrelange Odyssee hat ein Ende. Wir sind angekommen, bei IHNEN und Ihrem Produkt.
Mein Sohn hat in 3 Wochen seine Noten in Mathe, Englisch und Deutsch von 4,6 auf 2,1 bzw. 2,2 verbessert. Und wir haben genauso gelernt, wie vorher auch. Er ist sehr viel entspannter und er sagt das auch selber, weil er es an sich bemerkt hat. Die Lehrerin lobt ihn jetzt, was vorher nie der Fall war. Er hat tolle Einfälle, ist sehr kreativ, kommt bei seinen Mitschülern viel besser an und kann sich Gedichte und Vokabeln viel besser und schneller merken.
Unter seinen Arbeiten steht: “ gut J. oder deine Aufsätze werden immer besser“. Die Lehrerin liest sie sogar der Klasse vor, weil sie so gut sind. Vorher hat er eine halbe A 4 Seite geschafft, jetzt sind es 2,5 Seiten und ausdrucksstark..
Ich selber lebte bis zum jetzigen Zustand immer in Angst, was passiert wieder in der Schule. Mein Sohn war aggressiv, unaufmerksam, impulsiv, unkonzentriert, konnte nicht verlieren und aufräumen schon gleich gar nicht. Er war völlig unorganisiert, was die Schule betraf. Jetzt macht er fast alles selbständig. Ich muss nur noch wenig kontrollieren. Auch die Hausaufgaben gehen viel schneller von der Hand.
Kurzum, unser Leben ist wieder lebenswert geworden. Ich kann Ihnen nicht genug für dieses Produkt danken. Bei mir als Mutter ist der Lebensmut wieder zurück gekehrt. Da ich alleinerziehend und Vollzeit arbeitend bin, war es um so schwerer, alle Termine mit meinem Sohn unter einen Hut zu bekommen. Ich war nur noch nach der Arbeit mit dem Kind zu Untersuchungen und Therapien unterwegs, es blieb alles andere auf der Strecke. Lachen war ein Fremdwort für uns. Man kann sich gar nicht vorstellen, wie ich mich an diese Kapseln von Ihnen geklammert habe und auf ein positives Ergebnis gehofft habe.

Und mein Wunsch wurde war.
Danke, danke und nochmals danke.
Sie können diese Mail gerne zu Ihren Erfahrungsberichten einstellen. Ich habe die bereits eingestellten Mails mit Faszination gelesen und kann mich nun auch dort einreihen.
Vielen Dank. Viele Grüße!“

Erfahrungsbericht – Stefan aus der Schweiz

„… die Erfahrungen mit LTO3 sind für uns bisher durchweg sehr erfreulich, und liegen deutlich über dem, was wir uns zu hoffen gewagt haben. Wir waren vor etwa einem halben Jahr mit unseren Nerven derart am Ende, dass wir drauf und dran waren, unserem Jungen (damals gerade 7 Jahre alt)das von der Kinderärztin verschriebenes *chemisches Präparat zu geben. Bis dahin haben wir über mehrere Monate mit Omega 3-Präparaten versucht, das ADHS-Problem unseres Sohnes in Griff zu bekommen. Keines der Präparate konnte in unserem Fall eine zufriedenstellende Verbesserung erwirken. Das Rezept für das Amphetamin lag uns dann bereits vor, als wir zum letzten „Strohhalm“ LTO3 griffen.
Wir hatten zu diesem Zeitpunkt an sich nicht mehr viel Hoffnung auf Erfolg mit dem Präparat. Mit der Aufnahme der Verabreichung veränderte sich aber das Verhalten unseres Sohnes sehr schnell zum Positiven. Zunächst verabreichten wir ihm gemäß Ihren Empfehlungen morgens zwei, und etwa um 17:00 Uhr noch eine weitere Kapsel. Waren die beiden Lehrerinnen von unserem Sohn kurz zuvor noch hoffnungslos durch sein Wesen stark überansprucht (sie rieten zum Psychotherapeuten), kam zu Weihnachten 2011 die Info, dass sie mit unserem Sohn mittlerweile sehr zufrieden sind. Vor etwa 6 Wochen veränderten wir die Dosierung dahin gehend, dass wir morgens um 6:00 Uhr mit dem Frühstück seither nur noch eine Kapsel, und dann um etwa 13:30 Uhr bei der Heimkunft des Buben zum Mittagessen eine weitere Kapsel geben. Dies hat sich bisher recht gut bewährt; insbesondere ist er nun nachmittags entspannter als vorher. Nachts hat er nach wie vor keine Probleme mit dem Schlaf, womit die abendliche Verabreichung bei unserem Sohn unserer Beobachtung nach als nicht erforderlich scheint. Wir öffnen die Kapseln immer, und rühren das Pulver in eine kleine Ration Multivitaminsaft ein. Der Fischgeschmack ist beim Trinken nicht mehr bemerkbar. Der Kleine Bub trinkt das Mittel anstandslos, und fordert den „Smartstoff“ (wie er bei uns genannt wird) stets ein.

Ich habe studienhalber selbst einmal morgens zwei der Kapseln in der beschriebenen Art eingenommen. Den ganzen Tag über war ich in nicht gekannter Art entspannt, und gleichzeitig hoch konzentrations- und leistungsfähig. Diese selbst gemachte, sehr angenehme Erfahrung bestätigte mir, dass Ihr Produkt tatsächlich sehr positiv und intensiv zu wirken vermag. Trotz all der erfreulichen Verbesserungen vermag das LTO3 nicht, die Auswirkungen des ADHS bei unserem Sohn vollständig zu beseitigen. Die Besserung ist aber wirklich sehr enorm, und die Lebensqualität unserer Familie hat sich mittlerweile gewaltig gebessert. Und es ist nicht jeder Tag wie der andere: Mal ist er sehr angenehm zu haben, an anderen Tagen kann er trotz eingenommenem LTO3 mächtig umtriebeig und nervenzermürbend sein. Überwiegend sind wir aber seither sehr zufrieden mit der Wirkung von dem LTO3. Ich vermute mal, dass das *chemische Präparat auch keine 100 % der unerwünschten, durch das ADHS bedingten Verhaltensweisen bei ihm zu beseitigen in der Lage wäre. Und wegen der zu befürchtenden Nebenwirkungen im Vergleich der beiden Präparate bedarf es ja sicher keiner Diskussion. Bisher zeigten sich bei unserem Sohn jedenfalls keinerlei unerwünschte Auffälligkeiten, welche auf die Einnahme des LTO3 schließen lassen würden.

An dieser Stelle möchte ich Ihnen meinen Dank zum Ausdruck bringen, für Ihre aufmerksamen Nachfragen zum Befinden des „Patienten“, sowie insbesondere für Ihre bedingungslose Hilfestellungen und Ratschläge bei (teilweise auch kritischen) Rückfragen zu Ihrem Produkt. Das zeigt eine große menschliche Wertschätzung Ihrerseits, und es zeigt auch, dass Sie sehr daran interessiert sind, ob Ihr Präparat den Hilfesuchenden auch tatsächlich hilft. Das tut sehr gut, und macht Mut für das Angehen der besonderen Problematik mit unserem Jungen. Viele freundliche Grüße.“

Erfahrungsbericht – Ute aus Nordrhein-Westfalen

„… seit gut drei Wochen nehmen mein Sohn (7 Jahre) und ich (mit drei Tage Unterbrechung) die LTO 3 Kapseln. Mein Sohn bekommt 3 Stück 10 min vor dem Frühstück, ich nehme drei morgens und zusätzlich noch 2 abends. Die Konzentration- und Aufmerksamkeitsspanne bei meinem Sohn war sehr gering, auditive Reize im Gehirn konnte er nicht adäquat filtern und bekam somit nie richtig mit, was der Lehrer erzählte. Mein Sohn war sehr verträumt und die Hausaufgaben waren eine Qual. Immer wieder musste ich ihn animieren weiter zu arbeiten. Besonders in Mathe hatte er große Schwierigkeiten die Aufgaben im Zehnerbereich ohne Finger zu rechnen und diese in einer bestimmten Zeit zu erledigen. Meist hatte er in einer halben Stunde nur drei Aufgaben gelöst. Lesen ging nur ganz langsam und wenig motiviert vonstatten. Sehr oft hatte er Bauchschmerzen oder ähnliches und ich musste ihn vorzeitig aus der Schule holen oder konnte ihn erst gar nicht schicken.

In den ersten drei Tagen der Einnahme konnte ich keine Veränderung bei meinem Sohn feststellen. Nachdem wir dann aber von zwei auf drei Kapseln erhöht haben, stellte ich mit jedem Tag eine Verbesserung fest. In Mathe schaffte er plötzlich in einer halben Stunde fast die gesamte Seite. Er setzte sich sofort an die Hausaufgaben ohne zu murren. Er erledigte doppelt so viele Hausaufgaben wie ohne die Kapseln. Nach zwei Wochen der Einnahme hat mein Sohn an einem Tag alle Hausaufgaben plus Zusatzaufgaben (für die ganz Eifrigen) der ganzen Woche (dort gibt es Wochenpläne) erledigt. Er ist höchst motiviert, hat keinerlei Probleme mehr in Mathe (er rechnet jetzt nur noch im Kopf, selbst über den Zehner hinaus) und Lesen klappt super. Er kann endlich den Lehrer hören und die anderen Geräusche filtern und somit ausblenden. Die Konzentrationsfähigkeit und Aufmerksamkeitsspanne ist erheblich gestiegen. Er ist nun viel fröhlicher und geht sehr gerne zur Schule. Bauchschmerzen etc. sind nicht mehr aufgetreten und es geht ihm einfach sehr gut.

Auch mir geht es mit LTO3 deutlich besser. Ich bin wacher und kann meine Aufgaben schneller erledigen. Ich fange Dinge einfach an und führe sie auch zu Ende. Auch ich kann auditive Reize viel besser im Gehirn filtern und verarbeiten. Ich bin ruhiger geworden und schlafe viel besser durch. Morgens kann ich nun endlich beim ersten Klingeln aufstehen ohne morgenmufflig zu sein. Früher brauchte ich eine halbe Stunde zum Wachwerden und selbst dann durfte man mich lange nicht ansprechen. Dies ist nun vorbei. Zwischenzeitlich habe ich die Kapseln wieder abgesetzt, da es bei mehreren Personen doch ein Kostenfaktor ist. Mir ging es dann aber sofort wieder wie früher und meine Lebensqualität war recht gering. Also entschied ich mich die Kapseln doch weiterzunehmen, da es mir damit einfach wesentlich besser geht. Wir mussten am Anfang zwar ein wenig Geduld aufbringen, bis sich die gewünschte Wirkung gezeigt hat aber mein Sohn und ich bereue es nicht im Geringsten. Auch meine zwei anderen Söhne werden LTO3 mit Beginn der Schule bekommen!!!

Ich bin sehr froh auf diese Alternative gestoßen zu sein und bedanke mich recht herzlich bei denen, die LTO3 entwickelt haben.
Viele Grüße,“

Erfahrungsbericht – Familie D. aus Hessen

„Wir möchten Ihnen heute zu Ihrem Produkt gratulieren. Unser Sohn 12 Jahre nahm seit 2007 (* chemisches Präparat) wegen ADHS. Die Konzentration war dadurch besser, aber er war sehr aggressiv und unser Familienleben wurde seitdem auf eine harte Probe gestellt.
Seit Dezember 2009 bekam er morgens sein (* chemisches Präparat) und abends LTO3, wir konnten schon bald eine Besserung in seinem Verhalten feststellen. In den Weihnachtsferien haben wir dann komplett auf LTO3 umgestellt und unser Junge ist wie ausgewechselt. Er ist lange nicht mehr so aggressiv wie vorher und unser Familienleben entspannt sich wieder. Wir hoffen auch dass es in der Schule wieder besser wird. Wir sind froh, dass wir LTO3 gefunden haben.“

Erfahrungsbericht – Herr S. aus Süddeutschland

„Seit ich LTO3 einnehme, so ca. nach dem 2. Tag habe ich tatsächlich eine unglaubliche Veränderung gespürt. Ich hatte Symptome und komorbide Begleiterscheinungen bei ADHS wie folgt: Angst/Panikattacken, depressiver Verstimmungen, Schlafstörungen, innere Unruhe, massiver Alkoholmissbrauch (oft mittlerweile mein Hauptproblem). Seit LTO3 habe ich all diese Erscheinungen nicht mehr.
Ich fühle mich so gut wie lange schon nicht mehr. Bin unternehmungslustig, aktiv, verspüre keine inneren Zwänge. Ich bin in der Regel sehr misstrauisch gegenüber solchen Präparaten eingestellt, meine Frau hat schon sehr viel mit mir ausprobiert, von daher können Sie sicher sein, dass ich mir das nicht einbilde. Ich bin selbst total überrascht und frage mich, ob das „nur“ ein Nahrungsergänzungsmittel mit mir macht! Ich genieße es in jedem Fall und bin sehr froh. Natürlich hat das absolut mein Interesse geweckt. …Ach ja, nehme derzeit morgens 3 Kapseln und um 17.00 Uhr 2 Kapseln.“

Erfahrungsbericht – Bjorn

„Ich nehme dieses Nahrungsergänzungsmittel jetzt seit 5 Tagen. Wie von Ihnen empfohlen, 3 Kapseln morgens und 2 gegen 17.00 Uhr. Mein lebenslanges Problem ist, dass ich unter Bipolarität leide, die je nach Saison in ihrer Intensität stärker oder schwächer ist. Ich fühle mich jetzt innerlich ruhig, kein betäubendes Gefühl der Antidepressiva-Medikamente. Ich fühle mich ruhiger und bin in der Lage, mich mehr auf mein technisches Zeichnen und mein Sprachenstudium zu konzentrieren. Ich werde mit Sicherheit wieder bestellen.
Nach langjähriger Erfahrung mit den herkömmlichen Medikamenten für meine Störung, ist mein Glaube an Verbesserung praktisch gleich Null. Die Nebenwirkungen sind schlimmer als die Krankheit selbst. Seit einigen Jahren habe ich nach einer Lösung in der alternativen Medizin gesucht, und diese hilft definitiv.“

Erfahrungsbericht – Sascha

„Wir sind super glücklich mit LTO3! Micah ist viel fröhlicher, vernünftig, kooperativ, hat selten schlechte Laune und einen gesunden Appetit zurückgewonnen. Das Ritalin hatte ihn zu einem komplett anderen Kind gemacht. Jetzt haben wir unseren Sohn zurück. Halleluja!
Heute beendete er seine Hausaufgaben 3x schneller als bevor er anfing LTO3 zu nehmen!
Ich hoffe, dass die medizinische Welt bald von der Tatsache überzeugt wird, dass es andere und bessere Mittel gibt, um ADHS’lern zu helfen. Dann kann LTO3 auf die Liste der Heilmittel kommen, die von der Krankenkasse erstattet werden.“

Erfahrungen von Jeannette

„Unser 11-jähriger Sohn hat vor 3 Wochen begonnen LTO3 zu nehmen. Wir haben sofort entschieden, mit den chemischen Medikamenten aufzuhören und am nächsten Morgen mit LTO3 begonnen.
Direkt in der ersten Nacht ist er sofort eingeschlafen als er ins Bett gegangen ist. Kein impulsives Verhalten am Abend und nachts keine häufigen Toilettenbesuche mehr. Und es ist so geblieben, unglaublich!!
Tagsüber ist er ruhig und sagte, es gebe nun „nichts“ mehr in seinem Kopf: Keine hektisches Treiben und kein Sturm mehr.
Er hat auch seine Angst verloren und spielt viel mehr. Er nimmt morgens 3 Kapseln und 1 Kapsel um 17 Uhr.“

Erfahrungsbericht – Josina

„Ich nehme es jetzt seit ca. 2 Monaten und ich muss sagen, dass mein Kopf viel ruhiger geworden ist. Ich nehme mir mehr Zeit, Dinge zu erledigen und ich bin nicht mehr so impulsiv.
Bisher gefällt es mir sehr gut.“

Erfahrungsbericht – Frau Wondra

„Ich habe gute Erfahrungen mit meinen Kindern. Sie nehmen es seit ein paar Wochen und ich merke, dass sie mit ihrem ADHS und Autismus weniger unter Schwankungen im Verhalten leiden. Weniger Ausbrüche und weniger Unruhe in ihren Köpfen.
Ich habe es auch zwei Kunden empfohlen, die ich coache. Sie fühlen auch mehr Frieden in ihren Köpfen und schlafen besser.“

Erfahrungsbericht – Frau O.

„Mein Sohn, 6 Jahre alt und 18 Kilo schwer, hat ADHS. Ich benutze seit 2 Wochen LTO3 und bin von dem Ergebnis völlig überrascht. Er isst sehr gut und hat 2,5 Kilo in 2 Wochen zugenommen. Das allein macht es schon zu einem erfolgreichen Test!!! 😉 Ich gebe ihm morgens 3 Kapseln. Er wacht in einer guten Stimmung auf und ist nicht mehr so weinerlich. Er hat sonst ständig gejammert und sich über alles beklagt!! Sein Bewegungsdrang hat sich noch nicht beruhigt, er hat er immer noch „Hummeln im Hintern“, aber sein Verhalten ist kontrollierter und er denkt nach.
Am Morgen fragt er nach, was an dem Tag auf dem Plan steht und schaut sich diesen an, um zu wissen, an was er an diesem Tag denken muss.
Wir sind völlig überrascht, auch die Lehrer in der Schule haben ihn noch nie so ruhig gesehen;).
Er sagt, er hat keinen Krieg mehr in seinem Kopf.

Ich habe auch selbst begonnen, es zu benutzen, denn ich bin auch ziemlich chaotisch in meinem Kopf und möchte wissen, was mein Sohn einnimmt.
Ich merke, dass ich ruhiger und fröhlicher bin und nicht mehr so reizbar. Ich nehme 3 Kapseln früh am Morgen und wie mein Sohn denke ich die Dinge jetzt auch vorher durch statt nachher festzustellen, was gut und was schlecht gelaufen ist.
Bislang war die Verwendung von LTO3 für mich sehr überraschend und positiv und ich bin sehr gespannt, was die Zukunft in ein paar Monaten bringt, aber ich werde es mit Sicherheit weiter verwenden.“

Erfahrungen von Frau N.

„Unsere Tochter ist 9 Jahre alt, wiegt 28,7 kg und ist 1,30 m groß. Sie benutzt LTO3 seit ca. 4 Wochen. Seit Geburt war unsere Tochter ein schreiendes Baby. Das dauerte etwa 8 Monate. Niemand wusste, was nicht mit ihr stimmte.
Als sie älter wurde, wurde sie sehr ungestüm (vor allem im Kopf und beim Plaudern). Für uns war es nie fraglich, dass sie ADS/ADHS hat.
Wir haben bei verschiedenen Gelegenheiten erwogen, sie untersuchen zu lassen, aber was dann? Wir sind nicht gerade begeistert von den Medikamenten, die in der Regel den Kindern verabreicht werden, also dachten wir, dass es keinen Sinn machen würde, sie untersuchen zu lassen …
… Also habe ich nach anderen Möglichkeiten gesucht, ich dachte, vielleicht etwas homöopathisches. Also habe ich im Internet gesucht und LTO3 gefunden!
Wir dachten, es kann nicht schaden, es zumindest zu versuchen und haben es sofort ausprobiert. Die ersten zwei Wochen dachten wir: Nun, bemerken wir irgendetwas? Aber wir beschlossen weiterzumachen bis die Dose leer sein würde und wenn wir dann noch nichts merken würden, aufzuhören.
Nach der Einnahme von 2 Kapseln in den 2 Wochen haben wir endlich Resultate gesehen!! Plötzlich gab es eine Menge von Situationen, in denen wir dachten, „oh je, da sind wir wieder“, aber zu unserer großen Überraschung verhielt sie sich anders!
Alle Ecken und Kanten waren geglättet und sie hat sich zu einer sehr angenehmen und geselligen kleine Dame entwickelt, die plötzlich mehr Freunde hat und sogar ihre erste Einladung zu einer Geburtstagsparty! Sie fühlt sich großartig und wir natürlich auch. Wir merken, dass es im Urlaub (wenn die Tagesstruktur fehlt) ein bisschen chaotisch ist, aber auch das hat sich wesentlich verbessert.
Und sie plaudert immer noch gerne und viel, aber es macht jetzt viel mehr Spaß 🙂
Wir sind auch noch auf der Suche nach der richtigen Dosierung. So hat sie letzte Woche 3 Kapseln genommen, aber wir probieren es jetzt mit 4 Kapseln pro Tag.
Sie war immer sehr gut in der Schule, aber wegen des Chaos in ihrem Kopf hat sie immer eine Menge unnötiger Fehler gemacht. Das ist nun auch vorbei, ihre Noten sind fantastisch!
Und das Lernen war immer die „HÖLLE“. Jetzt tut sie es einfach und besteht jeden Test. Was wollen Eltern mehr?
Wir können und werden dieses Produkt „JEDEM“ empfehlen!!“

Erfahrungen von Mrs. V, Niederlande

„Ich habe großartige Nachrichten! LTO3 begann schließlich nach 9 Wochen bei meinen Sohn zu wirken, von denen 2,5 Wochen mit einer hohen Dosierung von 7 Kapseln pro Tag. Wir hatten die Hoffnung schon aufgegeben, aber weil ich noch eine Dose hatte, haben wir weiter gemacht und nun sehen wir seit letzter Woche große Verbesserungen zuhause und auch in der Schule. Er hatte einen großen Rückfall, weil wir seine Medikamente runtergefahren haben und das Zeug seinen Verstand trübt und betäubt. Also als diese Effekte nachließen, haben ihn alle Reize wie ein Vorschlaghammer getroffen und LTO3 hatte diese Schläge noch nicht abfangen können. Er zeigte wirklich immense Verhaltensprobleme zuhause und in der Schule.
Aber jetzt sind die Auswirkungen seiner Medikamente vollständig weg und wir stellen fest, dass LTO3 jetzt wirkt. Er wird wieder ruhiger, kann wieder mehr verarbeiten und sich wieder konzentrieren. Ich bin so froh, dass ich durchgehalten habe, weil ich schon einen Termin beim Kinderarzt hatte, da die Dinge für meinen Sohn völlig aus dem Ruder liefen, aber er natürlich sofort wieder Methylphenidat verschrieben hat.
Das ist, was mein Sohn heute zu seiner Lehrerin gesagt und sie mir zugemailt hat: „Tom hat mir erzählt, dass es auch zuhause jetzt viel besser läuft. Er sagt, alles ist jetzt anders. Er denkt, er hat sich selbst verändert: Tom jammert nicht mehr so viel, Tom fühlt sich besser, hat mehr Frieden in seinem Kopf, Tom meckert nicht mehr so viel über Dinge. Tom denkt, dass dies seinem neuen Medikament zu verdanken ist. Das Medikament brauchte einige Zeit, um seine Wirkung zu zeigen. „Ich bin sehr stolz, dass er alles in Worte fassen kann, weil er sonst immer große Schwierigkeiten hatte über seine Gefühle zu reden.“

Erfahrungsbericht – Bennie, die Niederlande

„Ich nehme LTO3 jetzt seit 1 Woche und möchte eine positive Bewertung über dieses Produkt machen. Wenn Sie mich fragen, sind Sie mit diesem Produkt auf Gold gestoßen, wenn es um die Behandlung von ADHS sowie ADHS mit Begleiterscheinungen wie beispielsweise Angst geht.
Ich hatte einen sehr schweren Fall von ADHS mit einer allgemeinen Angststörung und kein Medikament, das sie mir verschreiben konnten, konnte mich beruhigen. Dies ist das erste Heilmittel, das mich den ganzen Tag lang beruhigt! Ich habe komplett aufgehört, die herkömmlichen ADHS Medikamente zu nehmen!
Das Schlafen hat sich nicht verbessert, aber das macht auch Sinn. Ich habe seit 12 Jahren unter großen Mengen Stress gelebt und hatte auch seit 12 Jahren Schlafstörungen. Es dauert halt eine Weile, bis sich das ändert. Ich versuche immer noch zu bestimmen, was die besten Zeiten zur Einnahme von LTO3 sind. Ich denke, es ist ein erstaunliches Heilmittel und ich werde es auf jeden Fall weiter nehmen! Und es ist komplett auf Kräuterbasis! GROSSARTIGE ARBEIT! Ein wunderbares Produkt mit einem wunderbarem Service, komplett natürlich!“

Erfahrungsbericht – Frau Van der V, die Niederlande

„Wir haben einige Jahre mit dem Verhalten unseres Sohnes gekämpft. Er ist jetzt 6 Jahre alt und sehr impulsiv, er verhält sich, als würde er von einem Motor angetrieben werden. In seinem Kopf ist er immer ein paar Schritte voraus. Er fühlt sich, als wenn er in einem ständigen Kampf mit seinem Gehirn steht. Wegen all des Flackerns in seinem Kopf läuft er sogar häufig in Gegenstände, die sich um ihn herum befinden. Die Menschen in unserem Umfeld beschreiben ihn als unausstehlich und unverschämt. Als Mutter habe ich schon lange wahrgenommen, dass etwas nicht stimmt.
Die Schule verwies uns an eine Kinderpsychologin, leider ohne Ergebnis. Aber in der Zwischenzeit wurden die Dinge zuhause von Minute zu Minute noch schlimmer. Er begann aufgebracht gegen seinen kleinen Bruder zu sein. Und der Kontakt mit seinen Altersgenossen war beschwerlich.
Jetzt in der 1. Klasse haben uns die Lehrer wieder alarmiert. Man sagte uns, dass er schnell abgelenkt ist und Schwierigkeiten hat, sich zu konzentrieren. Weil er oft wütend ist, macht er nicht den Eindruck, ein glückliches Kind zu sein.
Nach einem Gespräch mit einem anderen Kinderpsychologen haben wir uns entschlossen, noch ein paar Tests durchführen, weil er ADHS vermutete. Unsere erste Reaktion war: „Keine Medikamente“. Daher habe ich gegoogelt und bin auf LTO3 gestoßen. Nachdem ich einige der Nutzerbewertungen gelesen hatte, dachte ich: „Das ist etwas, was ich bereit bin, zu probieren.“
Nach 4 Tagen fing mein Sohn an sein Verhalten zu ändern. Er kam singend am Morgen aus seinem Zimmer. Er hilft seinem kleinen Bruder und spielt sogar mit ihm. Etwas, wovon ich bislang nur geträumt habe. Auch in der Schule haben die Lehrer Veränderungen bemerkt: Er ist jetzt ein sehr süßer Junge und seine Leistungen haben sich enorm verbessert.
Er nimmt 2 Kapseln am Morgen (ein kleiner negativer Nebeneffekt ist, dass er jetzt weniger Appetit hat). Ich habe endlich das Gefühl, meinen Sohn wieder zu haben. Er selbst sagt, dass er die Ruhe in seinem Kopf genießt. Endlich sind wir in der Lage uns gegenseitig zu genießen und normal zu leben.“

Erfahrungsbericht – Rebekka, Groningen, Niederlande

„Mein Sohn ist 10 Jahre alt, bekam die Diagnose ADS und mit ihr (chemische) Medikamente. Die (chemischen) Medikamente wirkten sich positiv auf ihn aus, er fühlte sich in seinem Kopf klarer, war in der Lage, seine Aufgaben in der Schule zu beenden und schien sich besser konzentrieren können. Trotz der positiven Veränderung fühlte ich mich nicht wohl mit den Medikamenten, wegen ihrer langen Liste an Nebenwirkungen. Als Eltern haben wir sofort seinen verringerten Appetit und seine Schwierigkeiten einzuschlafen, bemerkt. Nach 2 Wochen habe ich mit den (chemischen) Medikamenten aufgehört, um LTO3 eine faire Chance zu geben und damit mein Sohn den Unterschied selbst erlebt.
Meine Erfahrungen sind sehr positiv. Vom ersten Tag an bemerkte er selbst einen Unterschied, die gleichen positiven Ergebnisse wie die (chemischen) Medikamente, aber ohne die negativen Nebenwirkungen. Als weiteres hat er positiv bemerkt, dass er nur noch einmal täglich Pillen nehmen muss. LTO3 ermöglicht meinem Sohn eine gute Leistungsfähigkeit und macht ihn sicherer und selbstbewusster.“

Erfahrungen von Justa, die Niederlande

„Ich habe LTO3 für meinen 13-jährigen Sohn jetzt ein paar Mal bestellt. Er war sonst immer auf dem Sprung und sehr unruhig zu Hause und in der Schule: Sehr präsent und das auf keine angenehme Art und Weise. Seit wir LTO3 nehmen, geht es viel besser. Einige unserer Freunde haben auch mit LTO3 begonnen und haben auch gute Ergebnisse.“

Erfahrungsbericht – Herr F., Süd -Holland, die Niederlande

„Vor drei Jahren wurde bei mir ADS diagnostiziert. Die (chemischen) Medikamente, die mir verschrieben wurden, wirkten sofort und funktionierten sehr gut. So viel Ruhe in meinem Kopf und ich konnte mich auch gut konzentrieren. Es war ein wahrer Segen. Nach zwei Jahren wendete sich das Blatt. Die Wirkung der (chemischen Medikamente) lies nach und mir wurde gesagt, ich solle die Dosierung erhöhen. Dann kamen die Kopfschmerzen, andauernde schreckliche Kopfschmerzen. Die Ärzte sagten mir, es könnte nicht an den Medikamenten liegen, aber ich fühlte, dass es so sein müsste. Ich war gezwungen, weiterhin die chemischen Medikamente zu nehmen, da ich sonst meiner Arbeit nicht nachgehen konnte. Das einzige, was gegen die Kopfschmerzen geholfen hat, waren (chemische) Schmerzmittel. Ich musste sie mindestens 3-mal täglich nehmen. Nach ein paar Monaten hab ich ein Magengeschwür bekommen. Die Abwärtsspirale setzte sich fort, da die chemischen Medikamente begonnen hatten stimulierend zu wirken, statt meinen Kopf zu beruhigen und mich konzentrierter zu machen. Weil ich immer erschöpfter wurde, sie mich aber wach und aktiv hielten, habe ich sie weiter genommen. Am Ende bekam ich letztes Jahr dann einen Burn-out. Ich war nicht mehr in der Lage, überhaupt irgendetwas zu tun.
Ich beschloss dann selbst, keine (chemischen) Medikamente mehr zu nehmen und begann einen Monat später mit LTO3. Ich hatte es schon vorher in der Zeit probiert, wo mich die chemischen Medikamente täglich stimuliert und vergiftet haben. Damals war ich nicht in der Lage, einen Unterschied festzustellen, aber was für eine Veränderung jetzt mit LTO3!!! Ich war nicht nur viel klarer im Kopf, fühlte mich konzentrierter, sondern bekam auch eine innere Ruhe. Dann begann ich mich schnell zu erholen und bekam meine alten Stärken zurück. Was ein Fest dieses zu erleben!!
Durch LTO3 bin ich nun seit einigen Monaten wieder voll hergestellt. Die Kopfschmerzen sind weg und ich kann mit meinem Leben weitermachen. Ich fühle mich so extrem dankbar. Vielen Dank! Ich habe mein Leben wieder zurück!!“

Erfahrungen einer Mutter aus dem Drummondville-Gebiet, Québec, Kanada

„Ich möchte ein riesiges DANKE sagen!!!! Mit diesem Produkt ist meine 6 Jährige nicht mehr ein äußerst schwieriges Kind, sondern ein normales Kind mit dem Charakter einer 6 Jährigen. Ihr Umgang mit anderen Kindern gleichen Alters sowie Erwachsenen hat sich um 95% verbessert!!!
Unser Leben war unerträglich und sie wurde mit einem ADS diagnostiziert, aber ihr Vater wollte ihr einige Medikamente nicht geben. Wir hatten Schwierigkeiten mit ihrem Lehrer und der Schulbehörde, die sagten, sie sei frech, würde nicht lächeln, es sei schwer an sie heran zu kommen (sie hatte keine Verbindung zu ihrem Lehrer oder Direktor, was überhaupt nicht geholfen hat).
Seitdem, sie ist in der ersten Klasse, liebt sie die Schule, ihren Lehrer und sie nimmt LTO3. Ihr Vater hatte zugelassen, ihr LTO3 zu geben, nachdem ihm dieses von einem engen Freund empfohlen worden war. Alles änderte sich. Sie ist entspannter, sie sagt, sie schläft besser und sie hat weniger, sogar gar keine Probleme mehr mit Autorität, sie lächelt, ist höflich und vor allem ihr Lächeln ist zurückgekehrt in ihr Gesicht!!!
Ich würde es allen empfehlen, die wie ich nicht weiter wissen und die sich eine Alternative zu den schwer dosierbaren, starken Medikamenten wünschen. Nein, es wird nicht von der Versicherung erstattet, aber ich bin bereit, für das Wohlergehen meiner Tochter und eine bessere Beziehung zu ihr zu bezahlen, mit einem Lächeln, Lachen und mehr Unbeschwertheit für sie und für mich.
Von einer verzweifelten Mutter, bis sie dieses wundervolle Produkt fand.“

Erfahrungsbericht einer Mutter und ihres Sohnes, Schweiz

„Hier ist mein Erfahrungsbericht und insbesondere der von meinem Sohn.
Louis ist 12 Jahre alt und hat seit er klein war Verhaltensstörungen: aufgewühlt, nervös, schwierig, ängstlich … Als er in die Schule kam tauchten noch andere Probleme auf: Aufmerksamkeits-Defizit, Langsamkeit, Vergesslichkeit, organisatorische Schwierigkeiten, Schwierigkeiten mit Lesen, Schreiben, Mathematik … Mit anderen Worten: Es sind jetzt 12 Jahre, in denen er gelitten hat und wir mit ihm.
Er war in der Obhut von mehreren Spezialisten (Psychologen, Neurologen etc. …) und jeder hat sich nur im Kreis gedreht! Schließlich hat ein Kinderpsychiater Ritalin verschrieben, und wir waren leider bereit, es zu versuchen, da wir keine gesunde Alternative gefunden haben. Der Tag, an dem ich das Rezept in der Hand hielt, surfte ich im Internet auf der Suche nach Erfahrungsberichten und Erläuterungen zu Ritalin und durch einen glücklichen Zufall habe ich in sehr kurzer Zeit Erfahrungsberichte von LTO3 entdeckt. Ich ging sofort in die Apotheke, um einige zu bestellen, aber das war nicht möglich, da es in der Schweiz unbekannt ist! Also ging ich zurück an meinen Computer und suchte auf der Herb-e-Webseite nach Verkaufsstellen in der Schweiz und fand zum Glück jemanden, der nur 20 Minuten von mir entfernt lebt. Ich setzte mich mit ihnen in Verbindung und nur 2 Tage später erhielt ich meine LTO3 Kapseln. Zwischenzeitlich ging ich in die Apotheke und bekam das Ritalin, nur für den Fall.

Es sind jetzt 2 Wochen, in denen mein Sohn LTO3 nimmt, 3 Kapseln morgens auf nüchternen Magen und 2 weitere um 17.00 Uhr. Ab dem dritten Tag wurden positive Ergebnisse für ihn und für mich erkennbar. Hier ist, was er sagte:
Ich fühle mich ruhig, entspannter, weniger nervös.
Ich höre besser auf meine Freunde. Vorher dachte ich, sie wären hinter mir her und dass es ihre Schuld war, aber ich habe erkannt, dass ich es war, der sie geärgert hat. Jetzt bin ich in der Lage, ihren Rat besser zu akzeptieren und sie sind netter zu mir.
Ich konzentriere mich etwas besser (dies in nur 2 Wochen).
Vor allem aber, ich bin nicht mehr ängstlich. Ich bin glücklich.

Eine überraschende Bestätigung seiner Worte: Eines Morgens (der vierte, seit er die Kapseln nahm) entdeckte ich einen Satz, den er auf sein Whiteboard in seinem Zimmer geschrieben hatte. Ich hatte diesen zu Beginn des Schuljahres geschrieben, um ihn an die schönen Zeiten und den Spass der Sommerferien zu erinnern. Es wurde schnell weggewischt, wieder geschrieben, wieder weggewischt und bald vergessen. Spontan hatte er ganz allein mit einem glücklichen Herzen geschrieben „Lächele das Leben an und das Leben wird zurück lächeln“. Heute, 1 ½ Wochen später, steht es immer noch da geschrieben.

Mir, als ängstliche und gestresste Person, die die Ängste meines Sohnes spürt, hilft LTO3, mich ruhiger fühlen und auch ich leide nicht mehr unter Ängsten. Ich habe LTO3 mit und ohne Geschmack probiert und ich kann dieselben Ergebnisse für beide bestätigen. Die Schachtel mit Ritalin – Ich öffnete sie nie. Wir werden LTO3 nehmen, solange es notwendig ist.

Vielen Dank an euch alle, Schöpfer dieses wunderbaren Produktes und für das Glück, es zur richtigen Zeit gefunden zu haben.
Eine entspannte und glückliche Schweizer Mutter
Ein sehr glückliches Kind, das Ihnen total dankbar ist.“
* Vorname wurde geändert

Erfahrungen einer Mutter aus Cheseaux-sur-Lausanne in der Schweiz

„Wir danken Ihnen für die Veröffentlichung meines Erfahrungsberichtes über LTO3
Ich lebe in Cheseaux-sur-Lausanne in der Schweiz und bin die Mutter eines 12-jährigen Jungen, der unter Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom (nicht hyperaktiv) leidet; Chaos in seinen Schulklassen, kein Vertrauen in sich selbst, unmöglich ihn zu Hausaufgaben zu bewegen, sehe ich, dass er wirklich leidet. Als eine zukünftige Heilpraktikerin und mit dem Wissen um die langfristigen Gefahren von Ritalin, war ich bereit, die notwendigen Vorkehrungen zu treffen, damit er Ritalin nehmen konnte, um ihn damit bei seinen Problemen zu helfen.
Health Practices – dem Magazin für Naturheilverfahren, die einen ganze Sektion dem Thema Hyperaktivität gewidmet haben, wo sie über alles außer Ritalin gesprochen haben – verdanke ich, dass ich von LTO3 gehört und gelernt habe.
Nach nur ein paar Tagen der Einnahme von LTO3, hat sich mein Sohn völlig verändert: Er konzentriert sich besser in der Schule, schließt allein und schnell seine Hausaufgaben ab, gewinnt Selbstvertrauen und ist viel glücklicher. Er hat gerade eine super Note aus dem Deutschunterricht mit nach Hause gebracht und das setzt noch einen drauf.
Ein riesiges Danke schön!“

Erfahrungen einer Mutter aus Genf in der Schweiz

„Was für eine glückliche Entdeckung!!!
Unser Sohn hatte große Probleme, wenn es darum ging, in der Schule mitzukommen; jedoch hat er ein viel größeres Wissen als die anderen Kinder in seinem Alter. Träumer, impulsiv, depressiv, nachts unruhig, ich bin überwältigt! Das ist nicht alles, er hat eine Schwester mit den gleichen Verhaltensweisen, aber hyperaktiv, sie kann nicht eine Minute still sitzen und bittet um Hilfe: „Mama, kannst Du mir helfen, mich nicht immer zu bewegen“ (die Tränen kullern aus ihren Augen).
Mein Mann und ich konnten das alles nicht verstehen bis zu dem Tag im Januar, als uns der Schularzt offenbarte, dass unsere beiden Kinder die neurologische Erkrankung ADHS haben würden. Das war schwer zu akzeptieren, aber wir waren so froh, dass wir endlich beginnen konnten zu verstehen, was mit unseren Kindern los ist.
Dann folgte die neuropsychologische Beurteilung für unsere älteste Kind, 8 Jahre alt. Der erste Rat des Arztes für meine Kleine, 5 Jahre alt: Ritalin, dann die Empfehlung vom Arzt für meinen Sohn: Ritalin! KEINE FRAGE !!!!! Seit wann geben wir unseren Kindern Medikamente, nur um ein wenig Ruhe zu haben?
Dann recherchierte ich im Internet, ich suchte selbst nach Hilfe: Meine Kinder werden diese Medikamente nicht nehmen? Es muss einen besseren, natürlicheren Weg geben!!!
Und ich habe Sie gefunden und ich muss sagen, dass Sie unsere kleine Familie gerettet haben und ich kann Ihnen nie genug dafür danken. Wir haben wieder ruhige Nächte, die schulischen Leistungen unseres Sohnes und unsere Tochter haben sich geändert, unsere Tochter ist besser kontrollierbar etc….
Wir kaufen LTO3 in Genf in der Schweiz bei einem Heilpraktiker (sehr nett und ein guter Zuhörer).
VIELEN DANK! VIELEN DANK und nochmals VIELEN DANK!“

Erfahrungsbericht – Mutter aus Rimouski, Kanada

„Hallo, ich bin die Mutter eines kleinen achtjährigen Jungen, der temperamentvoll und sehr aktiv ist. Er wurde diagnostiziert mit ADHS, impulsivem Verhalten und er hat ein Problem mit Autoritäten. Wir haben ihm drei verschiedene Medikamente gegeben, die ihm in den letzten eineinhalb Jahren verschrieben worden waren (als er 6 Jahre alt war). Keines der drei hat geholfen und noch viel schlimmer, er hat so viele unterschiedliche Nebenwirkungen erfahren, dass wir beschlossen haben, seine Behandlungen vollständig zu stoppen. Er war aggressiv und ängstlich geworden und litt unter Schlaflosigkeit. Er hatte sehr viele Verhaltensprobleme in der Schule (ich musste regelmäßig Mitteilungen über schlechtes Benehmen unterschreiben). All dies hat ihm Schuldgefühle gemacht und seine Selbstachtung geschmälert. Ich war öfter im Gespräch mit der Schule und dem Rektor als meine Mutter. Wir waren buchstäblich hoffnungslos.
Wir haben verschiedene Naturprodukte ausprobiert, um ihm bei seiner Konzentration zu helfen und auch für sein ADHS. Sie hatten jedoch nicht die notwendigen Inhaltsstoffe, die auf das ZNS (Zentrales Nervensystem) wirken, um diejenigen zu beruhigen, die dieses Defizit haben.
Wir nehmen jetzt seit mehr als 3 Monaten LTO3. Seltsamerweise und sehr schnell haben wir Besserung gesehen. Uns ist aufgefallen, dass er ruhiger ist, schnell und sehr fest schläft und besser zuhören kann. In der Schule sind alle seine Verhaltensprobleme verschwunden. Er unterbricht nicht mehr, bleibt sitzen und respektiert die Regeln. Er ist immer noch leicht abgelenkt, aber er wird lernen und das Verhalten der Freunde um ihn herum wird ihm helfen. Sein Lehrer kann die Verbesserung nicht glauben, es gibt keine negativen Kommentare mehr auf seiner Berichtskarte. Er gewinnt sein Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl zurück. Aber das Wichtigste von allem ist, dass er wieder der glückliche, lebendige, kreative kleine Junge ist, der er war, bevor er die Medikamente genommen hat. Ich habe nicht aufgehört mit Leuten über LTO3 zu reden, insbesondere wenn sie anmerken, wie sich mein Sohn verändert hat. Tausend Dank und lang lebe LTO3.“

Erfahrungsbericht – Claudine d ‚Epargnier, Psychotherapeutin seit 16 Jahren

„Hallo,
Ich bin eine Mutter, die mit einem kleinen 9-jährigen Mädchen sehr beschäftigt ist. Sie ist hyperaktiv und leidet an psycho-organischen Syndromen, d.h. sie reagiert empfindlich auf Phosphate mit Säure und viele weitere Zusatzstoffe.
Sie hat 5 Monate lang Ritalin genommen, obwohl ich dagegen war… Sie hatte zu starke Konzentrationsprobleme, zu viele Verspätungen in der Schule angesammelt und verbesserte sich nicht mehr … Seit dem Ritalin (14 Tropfen pro Tag) und eine ganze Menge nachgeholter Hausaufgaben mit Privatkursen 2 mal pro Woche, konnte sie die Lücke immer noch nicht schliessen, weil Ritalin sich auf die Neurotransmitter auswirkt. Auf der anderen Seite sind ihre kognitiven Probleme die gleichen geblieben und sie hat keine Fortschritte mehr gemacht.
Ich stieß auf die Website von Herb-e-Concept und bestellte das Produkt LTO3. Ich verwende das Produkt jetzt seit 4 Wochen und habe mit Ritalin komplett aufgehört.
2 Kapseln morgens. Nach 40 Minuten ist meine Tochter ruhig und entspannt und die Angst ist verschwunden. Die Substanz wirkt bis zum Abend und ich kann Ihnen garantieren, dass jeder sehen kann, wie das Produkt bei meiner hyperaktiven Tochter wirkt.
In Bezug auf die Ritalin, habe ich einige verrückte Fakten gelernt!!!! Gehen Sie auf der Website von Doktor Labrèze, der über Ritalin forscht: Es ist erstaunlich, was Ärzte uns nicht sagen!!!
Ich bin so glücklich, ein schädliches Medikament gegen diese natürliche Substanz ausgetauscht zu haben …

Ich habe LTO3 auch meinen 3 anderen Kindern gegeben, um das Produkt zu testen.
Meine Tochter, 21 Jahre alt, hatte Herzrasen und Schmerzen in der Brust wegen ihrer Angst. LTO3 beruhigt sie und ihre Probleme mit dem Herzrasen sind verschwunden.
Mein Sohn, 19 Jahre, der Jura studiert und unter Schlaflosigkeit mit Asthma und Ängsten leidet, hat LTO3 getestet, aber als er gesehen hat, dass es Fischrogen enthält, war er zurückhaltender. Schon am nächsten Tag kam er wieder und fragte nach mehr, weil er einen wirklichen Unterschied beim Studieren und in seinem Körper fühlte.
Mein kleinstes Kind ist 4 Jahre alt und voller Leben, aber es gibt Tage, wo er so viel Energie hat, dass er auf alles springt und aggressiv ist, so dass ich ihm LTO3 gebe. Das beruhigt ihn und er ist angenehmer.
Ich kann Ihnen sagen, dass mein Leben sich wirklich verändert hat. Meine Kinder sind gelassener und tatsächlich ruhiger und das ermöglicht mir mit weniger Sorgen in meinem Beruf als unabhängige Therapeutin zu arbeiten.
Danke LTO3!!!!!“

Erfahrungsbericht – Mann aus Laval, Kanada

„Hallo, ich wollte mir einen Moment Zeit nehmen, Ihnen meine Erfahrungen mit LTO3 mitzuteilen. Anfangs war ich sehr skeptisch, aber nachdem ich es selbst einige Wochen probiert habe, bin ich völlig von der Leistungsfähigkeit überzeugt.
Seit 1998 nehme ich Paxil wegen meiner übermäßigen Ängste, die ich selbst nicht kontrollieren kann. Als ich LTO3 entdeckte, habe ich es über einen Zeitraum von drei Monaten genommen und zu meiner Überraschung konnte ich die Einnahme von Paxil völlig einstellen.
Heute bin ich in der Lage, mein System mit zwei Kapseln jeden Morgen im Gleichgewicht zu halten (als ich anfing, habe ich vier Kapseln jeden Morgen genommen). Ich empfehle LTO3 jedem, der an dem Gleichen leidet wie ich. Es ist ein wunderbares Produkt!
Halten Sie Ihre Hoffnung am Leben und Sie werden Erfolg haben.“

Erfahrungsbericht einer Familie aus Loiret, Frankreich

„Unser 8-jähriger Sohn leidet seit vielen Jahren unter Persönlichkeitsstörungen. Er droht wegen seiner Aufmerksamkeitsstörungen und Hyperaktivität in seiner Klasse in der Schule zu scheitern.
Wir haben mit unserem Arzt über LTO3 gesprochen bevor wir sie ihm gegeben haben und er gab uns grünes Licht. Und seine neuropädiatrische Klinik riet uns letzte Woche die Behandlung zusammen mit seinem psychiatrischen Terminen etc. fortzusetzen …
Er nimmt seit 2 ½ Monaten 2 Kapseln LTO3 am Morgen und schon jetzt hat sich sein Leben und das unserer gesamten Familie verändert. Er ist ruhiger, bleibt leichter an einem Ort, hat praktisch keine Zwangsstörungen (COD) mehr und macht große schulische Fortschritte, weil er immer aufmerksamer wird.
Es ist vielleicht zu früh, den Sieg auszurufen, aber ehrlicherweise waren wir anfänglich äußerst skeptisch, weil es 3 Wochen gedauert hat, bis wir erste Ergebnisse gesehen haben. Aber wir lagen richtig damit durchzuhalten, denn es ist eine große Erleichterung für Eltern zu sehen, dass es ihrem Kind besser geht.
Vielen Dank.
Im Namen unseres Sohnes: Ist es möglich, den Geruch und den Geschmack zu verändern?“

Erfahrungen einer Mutter aus Saint Jean de Vedas, Frankreich

„Nach der Einnahme von LTO3 für einen Monat, scheint es meinem 10-jährigen Sohn, der Konzentrationsschwierigkeiten hatte, besser zu gehen. Ich weiß nicht, ob es Zufall ist, aber seine schulischen Leistungen haben sich deutlich verbessert.
Ich denke, es ist den Versuch wert.“

Erfahrungsbericht – Olivier (27 Jahre alt), Montreal, Kanada

„Unglaublich! Mein Name ist Olivier und ich habe Ritalin fast meine gesamte Kindheit lang für Konzentration und Verhaltensstörungen genommen. Mit Ritalin habe ich einige Nebenwirkungen erlebt: Ich hatte Herzklopfen, meinen Appetit verloren und Schlafstörungen.
Jetzt bin ich 27 Jahre alt und habe immer noch Konzentrationsstörungen.
Ich ging vor kurzem durch eine stressige Zeit und litt unter Schlaflosigkeit. Mein Arzt verschrieb mir Ritalin und ich habe dieselben Nebenwirkungen erlebt. Ein enger Verwandter erzählte mir, dass er ein natürliches Produkt kennt, das mir helfen könnte. Ich war skeptisch, habe aber entschieden, dass es einen Versuch wert sei.
Ich habe die Einnahme von Ritalin gestoppt und nachdem ich LTO3 nur für 2-3 Tage genommen hatte, war meine Konzentration zurück, Stress und Schlaflosigkeit waren weg. Ich habe mit LTO3 2 Wochen weiter gemacht. Ich konnte diese unglaublichen Ergebnisse nicht glauben.
Also entschied ich mich, das Produkt auf dem Prüfstand zu stellen, ob LTO3 mir wirklich hilft. Ich hörte für 2 Wochen auf es zu nehmen und mein Stress und meine Schlaflosigkeit kamen sofort zurück.
Jetzt vertraue ich LTO3.“

Erfahrungsbericht – Marion aus Niedersachsen

„Hallo,
wir geben unserem Sohn (13) seit 14 Tagen morgens 2 und gegen 17 Uhr noch mal 2 Kapseln LTO3. Er hat vorher *chemisches Präparat 30 mg genommen.
Wir haben das *chemisches Präparat komplett abgesetzt, da unser Sohn, nach der Einnahme von LTO3 kein *chemisches Präparat mehr nehmen wollte.

Es geht ihm damit sehr gut, er hat keine Stimmungsschwankungen mehr, ist viel entspannter und auch nicht mehr so gereizt, dass er bei jeder Kleinigkeit ausflippt. In der Schule klappt es auch besser. Er ist konzentrierter und er macht seine Hausaufgaben auch selbstständig. Er kann sich besser organisieren und hat sogar einen positiven Eintrag ins Klassenbuch bekommen.
Das Familienleben läuft harmonischer ab. Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich durch die Google- Suche „Alternative zu *chemisches Präparat“ auf LTO3 gestoßen bin.

Sehr gerne können Sie meine Erfahrungen zu LTO3 veröffentlichen auf Ihrer Homepage, damit auch andere Eltern davon profitieren können. Immerhin hat es mir bei meiner Kaufentscheidung sehr geholfen diese Erfahrungsberichte zu lesen. …
Vielen Dank. Viele Grüße!“

Erfahrungsbericht – Sam, Diplom-Ernährungsberater aus Österreich – weiteres Feedback

„Nachfolgend noch ein Erfahrungsbericht einer Kundin in Bezug auf das LTO3!

LTO3 Einnahme: Im Januar kam eine Dame zu mir, bei der von einem Arzt und Naturheilpraktiker eine Form der ADS festgestellt wurde. Sie neigt zusätzlich zu einer Art Legasthenie und hat den Trend etwas „überdreht“ und zerfahren zu sein. Da sie von jemand an mich empfohlen wurde, habe ich sie nicht nur in Sachen Ernährung beraten, sondern auch mit der Einnahme orthomolekularer Nahrungsergänzungen, wie das LTO3! Ich testete sie kinesiologisch aus und das LTO3 sprach sehr gut darauf an! Sie bestellte es bei mir und fing mit der Einnahme auch gleich an! Ein paar Wochen später kam sie zu mir und meinte, es sei gar nicht nötig, dass sie sich das Produkt gekauft hätte. Es gehe ihr sehr gut, sie sei nicht mehr so überdreht und zerfahren und sie bräuchte es nicht. Eigentlich hätte sie es gar nicht kaufen müssen. Sie habe vor 2 Tagen die letzten 2 Kapseln eingenommen und es gehe ihr blendend. Ihr Mann meinte noch – mehr oder weniger scherzhaft – es sei sowieso nur alles Geldmacherei und würde nur demjenigen nützen, der es verkaufe. Ich erwiderte, dass sie eine erneute Bestellung sein lassen sollen, denn wenn sie nicht davon überzeugt seien, würde es nichts bringen. Fast „triumphierend“ über ihren vermeintlichen Sieg fuhren sie wieder weg.

Nach ca. 10 Tagen – kann es nicht mehr genau eruieren – rief sie mich total verzweifelt an und meinte, ihr Zustand sei sehr „schlimm“. Sie sei überdreht, kann sich kaum konzentrieren, wirke zerfahren und habe sogar Mühe beim Einkaufen! Es sei genauso wie zu „alten Zeiten“!!! In ihr keime der Verdacht, dass es mit der Einnahme von LTO3 viel besser war. Die vergangene Zeit sei einfach super gewesen: Ohne nervende Überdrehtheit, bessere Konzentration, besserer und ruhigerer Schlaf usw. Fast schüchtern fragte sie mich, ob ich ihr nicht wenigstens eine Dose verkaufen könne. Sie habe mit ihrem Mann schon darüber gesprochen und der meinte, man solle es halt nochmals probieren. Ich machte ihr einen Vorschlag und bot ihr den Rest meiner Dose an, weil ich nichts mehr am Lager hatte! Das würde für ein paar Tage reichen und ich würde wieder eine Lagerbestellung machen, damit sie wieder Vorrat habe. Sie solle mir aber sagen, ob sie den Unterschied zwischen ihrem JETZIGEN und dem späteren Zustand merken würde. Gesagt, getan. Sie kam, holte die halbe Dose und verschwand wieder. Nach ein paar Tagen rief sie mich an, entschuldigte sich für die negative Reaktion, die sie und ihr Mann mir gegenüber gezeigt hätten. Sie merke voll den Unterschied. Ihr Schlaf ist ruhiger, sie ist auch tagsüber weniger überdreht, kann sich beim Einkaufen, Lesen, Arbeiten usw. viel besser konzentrieren usw. Und ihr Mann kam noch ans Telefon und entschuldigte sich ebenfalls für seine Äußerung! Heute, 24.04.12, waren sie da und haben wieder Nachschub gekauft. Sie möchte es nicht mehr ausgehen lassen und sagte mir, dass sie mir früh genug Bescheid geben würde, wenn die restliche Dose fertig werden wird.

Summasummarum: Das LTO3 ist einfach genial – nicht nur für ADSLer – und es ist ein absolut natürliches Mittel, ohne schädliche Nebenwirkungen. Es ist DER Beweis, dass es wirkt!!!“

Erfahrungen von Achim aus dem Saarland

„…hier unsere Erfahrung mit LTO3. Unser Sohn ist 10 Jahre und nimmt LTO3 seit März diesen Jahres. Wir haben die Dosierung über ein paar Wochen ausprobiert und sind jetzt bei 3 Kapseln morgens, 2 mittags und 1 abends. Unser Sohn hat ADHS verbunden mit Lese-Rechtschreibschwäche, Aggressionen, Konzentrationsprobleme, Schlafprobleme und zum Schluss sogar Depressionen. Die Problematik stellt sich uns seit dem Kindergartenalter. Die Ärzte wollten immer wieder (* chemisches Präparat) verschreiben. Da ich mich mit dem Thema aber intensiv beschäftigt habe, kam das für uns nicht in Frage, wegen den vielen Nebenwirkungen und Spätfolgen. Wir haben einige Alternativ-Therapien ausprobiert aber nichts hat richtig geholfen. Im Frühjahr hat mich dann eine Bekannte, die das gleiche Problem mit ihrem Sohn hat, auf LTO3 aufmerksam gemacht. Da ich im Netz nichts Negatives darüber gefunden habe, und auch meine Heilpraktikerin auf Grund der Zusammensetzung nichts dagegen einzuwenden hatte, habe ich LTO3 bestellt und ausprobiert. Anfänglich konnte man noch keine Veränderung feststellen, aber je höher wir mit der Dosierung gingen um so mehr konnten wir beobachten wie sich unser Sohn verändert.

Es hat ca. 8 Wochen gedauert bis wir bei der richtigen Dosierung und der gewünschten Wirkung waren. Unser Sohn ernährt sich sehr einseitig, kein Fleisch, Wurst, Käse, Gemüse und Obst. Also fast nur Kohlenhydrate, deswegen wahrscheinlich die hohe Dosierung. Mit LTO3 haben wir das erste Mal seit Jahren eine Besserung gemerkt. Er ist jetzt in der Schule konzentrierter, die Hausaufgaben können wir in 1 Stunde erledigen, was vorher 3 Stunden mit Schreierei gedauert hat. Seine Lese-Rechtschreibschwäche macht Fortschritte, seine Aggressionen sind sehr viel weniger geworden, er geht abends ohne große Probleme schlafen und ist auch morgens ausgeschlafen. Und das schönste ist, die Depressionen sind vollständig verschwunden und er lacht wieder! Wenn wir die Kapseln mal vergessen, merken wir das sofort. Also auch eine Bestätigung dass es wirklich hilft. Wir sind so dankbar LTO3 gefunden zu haben. Seit langem können wir mal wieder durchatmen und auch schöne Augenblicke genießen. Wir können nur jedem empfehlen LTO3 als Alternative zu (* chemisches Präparat) auszuprobieren.“

Erfahrungen von Antonette aus Baden-Würtemberg

„Unsere Tochter hat ADS ohne Hyperaktivität. Es ist nicht sehr stark, aber dennoch für die Schule problematisch. In der Grundschule wurde sie nie mit ihren Arbeiten fertig, schweifte mit ihren Gedanken leicht ab, Hausaufgaben waren eine unendliche Geschichte, undefinierbare Ängste….. (* chemisches Präparat) kam für uns wegen der möglichen Nebenwirkungen nicht in Frage, also suchte wir nach eine Alternative und stießen dabei auf LTO3. Sie nimmt es nun seit Mitte der 4. Klasse und nach wenigen Wochen war tatsächlich eine Veränderung bemerkbar. Schneller in der Schule, besser bei der Sache, sie hat Traumnoten in der Schule, die Ängste verschwanden…… Sie ist nun in der 6. Klasse und nimmt täglich 2 Kapseln. Wenn es mal vergessen wird, merken wir den Unterschied und das bestärkt uns dann immer wieder, dass es wirklich hilft. Wir sind sehr froh auf LTO3 gestoßen zu sein, denn der Leidensdruck unserer Tochter (und auch unserer) war groß.“

Erfahrungen von Frau P. aus Niedersachsen

„…Ich möchte Ihnen noch eine neue -schöne- Entwicklung schildern, die meine Tochter betrifft. Vor vier Tagen hatte sie einen Routinetermin in der Praxis für Kinder u. Jugendpsychologie und machte einen (unangemeldeten) Test wegen Impulsivität/Unruhe +Aufmerksamkeit. Da sie ja seit Ende Oktober 2010 kein (* chemisches Präparat) sondern LTO3 nimmt, sind die Schulmediziner doch etwas skeptisch, was ihre Entwicklung betrifft u. können sich bis heute die starken Nebenwirkungen ((* chemisches Präparat)) -zum Schluss 30mg- nicht erklären… Der Test lief wirklich sehr gut!
Obwohl es schon später Nachmittag war, konnte sie die Konzentration gut halten, war wenig impulsiv und genauso wenig unruhig. Die Ärztin sagte uns dann, dass meine Tochter sich noch um 50% verbessert hätte -ohne (* chemisches Präparat)- und ihr Gehirn gut heranreift und entwickelt.

Sie selbst als Ärztin ist sehr an dem LTO3 interessiert und fragte mich nach Infomaterial und Erfahrungen, was ich gerne beantwortete. Es scheint, dass immer mehr Eltern davon „hören“ und Interesse zeigen, auch viele es probieren und dann doch wieder absetzen, weil die Erwartungen sehr hoch sind und es nicht „schnell genug“ starke Wirkung zeigt…man hat eben wenig Zeit, wenn der seelische Stress sehr hoch ist… Ich konnte nur bestätigen, dass sich das „durchhalten“ mit LTO3 gelohnt hat. Bei uns hat es auch locker 10 Wochen gebraucht bis wir dann am „Ziel“ waren und meine Kleine wird auch nicht mehr mit (* chemisches Präparat) o.ä. anfangen. Noch immer hat sie Probleme mit Aufmerksamkeit in der Klasse, lässt sich leicht ablenken und hat großes Redebedürfnis an manchen Tagen…aber sie hat auch viel gewonnen, alles hat sich verbessert! ADHS wird sich (wohl) nicht in Luft auflösen, niemals, leider…! Und doch gibt es `Stützen` wie LTO3, man muss sich eben durchbeißen und nicht so schnell aufgeben!“

Erfahrungsbericht – Sam, Diplom-Ernährungsberater aus Österreich

„… Na klar! Man kann auch gerne Fragen an mich richten unter meiner Emailadresse. Apropos „Schmerz“ Seit JAHREN leide ich an so genannten Trigeminus-Schmerzen, die – habe es herausgefunden, irgendwie mit der ADS zu tun haben. Ich hatte diese Schmerzen schon als Kind, wobei sie nicht immer auftraten. Manchmal hatte ich sie Monate lang nicht und dann waren sie plötzlich wieder da. Manchmal haben Schmerztabletten geholfen und manchmal nicht!

Irgendwann kam ich einmal drauf, dass es eine Verbindung mit Vitaminen und Mineralien geben muss. Besonders B-Komplex, Calcium-Magnesium, Omega Fettsäuren waren da sehr hilfreich! Von einer Firma, die ebenfalls hochwertige orthomolekulare Nahrungsergänzungen herstellt und vertreibt habe ich mir dann diese Produkte bestellt! Nachdem ich sie dann einige Zeit genommen habe, wurden die Schmerzen wieder weniger und dann waren sie weg. Hörte ich mit der Einnahme auf, kamen diese nach ein paar Wochen wieder!

Seitdem ich regelmäßig das LTO3 nehme, sind sie ganz weg! Ich denke, dass die Beobachtung des Schmerztherapeuten nicht nur sehr interessant ist, sondern auch seine Bewandtnis hat! Ich bin dann hellhörig geworden und habe meiner Frau ebenfalls das LTO3 gegeben. Sie ist zwar kein ADSLer, hat aber die letzten Jahre sehr viel Stress mit der Pflege und Betreuung ihrer Mutter gehabt! Aufgrund dieser Tatsache war sie sehr verspannt und sie sagte mir, dass ihre Verspannung sich doch sehr gebessert habe und fast weg ist. Sie geht zwar zusätzlich zu einem Therapeuten, aber es sei trotzdem um einiges besser geworden, auch OHNE den Therapeuten (sie hatte nur 6x Behandlungen).
Sollte mir noch irgendetwas auffallen, werde ich darüber berichten! Greetings from Austria“

Erfahrungsbericht – Petra aus Süddeutschland

„Hier ein kurzer Bericht, wie es mir mit der Einnahme von LTO3 Kapseln inzwischen geht:
Seit Jahren leide ich unter ständiger innere Unruhe und Rastlosigkeit, kann kaum noch entspannen, selbst dann nicht, wenn ich mal Zeit dazu habe. Bei meiner Tochter Isabella, 9 Jahre alt, wurde die Diagnose ADHS gestellt (mehrmals durch verschiedene Ärzte) und ich bin dadurch darauf gekommen, dass meine Zustände vermutlicher weise ebenfalls daher kommen, an ADHS zu leiden. Leider kannte man ja diese Krankheit zu meiner Schulzeit noch nicht und man war immer nur der „Zappelphilipp“.

Ich nehme derzeit 2 Kapseln morgens und 1 Kapsel am späteren Abend und habe festgestellt, dass ich wesentlich gelassener und ruhiger geworden bin, ich kann wieder ein Buch lesen ohne das ich jedes zweite Wort vor lauter Unruhe dabei auslasse und reagiere im Umgang mit meiner Tochter, die mich manchmal durch ihre Hyperaktivität in den Wahnsinn treibt, wesentlich gelassener und entspannter. Auch bin ich in den letzten Jahren trotz ständiger innerer Unruhe sehr antriebslos geworden und fühlte mich ständig fast schon chronisch müde. Kann mich derzeit zu vielen Dingen wieder aufraffen, an denen ich schon lange keinen Spaß mehr hatte…
Liebe Grüße und einen schönen Tag wünscht Ihnen.“

Erfahrungsbericht – Ute aus Süddeutschland

„…nachdem ich seit drei Wochen LTO3 Kapseln nehme, möchte ich Ihnen eine kurze Zwischenbilanz geben:
Aufmerksam auf ihr Produkt wurde ich beim Lesen diverser Internetforen zum Thema „Alternativen zu (* chemisches Präparat)“. Da ich nirgends im Netz etwas „negatives“ darüber gefunden habe, sondern ausschließlich positives Berichte, bestellte ich es – ganz entgegen meiner sonstigen Skepsis gegenüber Nahrungsergänzungsprodukten in Online Shops…. und ich habe es nicht bereut… Ich fühle mich einfach ausgeruht und wach, konzentrierter, weniger zerstreut. Auch meine „innere Unruhe“ ist so gut wie verschwunden und ich glaube, ich bin emotional ausgeglichener. Zurzeit nehme ich morgens 3 Kapseln und je nach Tagesablauf am späten nachmitttag nochmals 2.“

Erfahrungsbericht – Frau K. aus Niedersachen

„…bisher kann ich nur gutes berichten. Ich gebe unserem Sohn morgens, mittags und abends je 1 Kapsel. Es ist unglaublich aber schon am 1. Tag haben wir Veränderungen festgestellt. Er ist ausgeglichener, kann sich bei den Hausaufgaben besser konzentrieren und ist auch im Allgemeinen nicht mehr so zappelig und aufbrausend. … Ich merke sofort, wenn er die Kapsel einmal vergessen hat. Eine Situation zeigte uns dies besonders. Morgens hat der die Kapsel genommen, Mittags und Abends vergessen (ich musste Urlaubsvertretung machen und dementsprechend nicht kontrollieren). Am nächsten Morgen, war unser Sohn unausgeschlafen so schien es / hatte aber ausreichend Schlaf) und emotional sehr angreifbar. Ich bin begeistert!!! Es muss nicht immer CHEMIE sein, auch die Natur hält einige Überraschungen bereit. Die nächste Bestellung kommt bestimmt.“

Erfahrungsbericht – Jaqueline aus Niedersachsen

„…ich bin von Ihrem Produkt LTO3 absolut begeistert, meine Mama hat es für meine Tochter bei Ihnen bestellt. Wir sind eher zufällig darauf gestoßen als wir nach Alternativen zu (* chemisches Präparat) und (* chemisches Präparat) gesucht haben. Meine Tochter 6 Jahre, nimmt derzeit morgens 2 Kapseln und gegen 17 Uhr nochmals 2 Kapseln und dass seit 10 Tagen. Sie wirkt seitdem ausgeglichener nicht mehr ganz so hibbelig, und abends schläft sie ohne Probleme ein. (vorher war sie teilweise sehr spät noch quietsch fidel und munter) Mir ist auch noch gravierend aufgefallen, dass sich meine Tochter mit einem mal Texte (Lieder, Gedichte) sehr schnell merken und behalten kann, vorher ist es ein Kampf gewesen ihr derartiges beizubringen. Wobei es sich nicht um mangelndes Interesse des Kindes handelte (sie war sehr unglücklich wenn es nicht klappte), sondern wirklich daran das sie es nicht behalten konnte. Nun klappt das wunderbar nach ein paar Mal üben.

Bilder die meine Tochter bis vor kurzem gezeichnet hat, waren noch teilweise Kritzeleien, seit ein paar Tagen zeichnet sie Bilder von denen wir begeistert sind. Wenn ich nicht selber gesehen hätte, dass sie sie selbst gezeichnet hat, ich hätte es nicht geglaubt. Hier ist ein Unterschied wie Tag und Nacht zu beobachten. Kopien die einfach nur ausgemalt werden müssen, werden jetzt spielend ausgemalt ohne über die Ränder zu zeichnen, vorher war das nicht machbar. Sie schafft es mittlerweile auch sich über einen längeren Zeitraum konzentriert mit einer Sache zu beschäftigen, auch dies war bis vor ein paar Wochen nicht denkbar. Ich bin so froh, dass ich zufällig auf ihr Produkt gestoßen bin, und einfach nur dankbar, dass es so etwas wie LTO3 gibt.“

Erfahrungsbericht – Frau W. aus Niedersachsen

„…möchte mich jetzt nochmal melden. Mit der Gabe von 3 Kapseln morgens 1x Mittags und 1x Abends kommen wir im Moment gut hin. Unser Sohn wird langsam ruhiger und kann sich laut der Lehrerin konzentrieren. Ich möchte mich bei Ihnen für Ihre Geduld, die Sie mir gegenüber erbracht haben, bedanken…“

Erfahrungen von Bettina aus Hessen

„…heute möchte ich Ihnen wieder einen Zwischenbericht übersenden über unsere Erfahrungen mit LTO3! Unser Sohn, 15 1/2 Jahre alt, ADS, nimmt jetzt seit bereits fast drei Monaten LTO 3 ein. Morgens, wie gewohnt, seine Dosis (* chemisches Präparat) und am Nachmittag LTO 3. Schon bei meinem ersten Bericht konnte ich bereits nach 14 Tagen sehr positive Rückmeldung geben.

Auch jetzt muss ich sagen, dass sich vieles zum Guten hin gewendet hat. Unser Sohn solle laut Kinder- und Jugendpsychiater ab Anfang August noch zusätzlich zu (* chemisches Präparat) ein Antidepressivum einnehmen. Das konnte uns dank LTO3 erspart werden. Unser Zusammenleben in der Familie hat sich sehr entspannt. Die starken emotionalen Ausbrüche (Türen knallen und auch körperliche Angriffe) kommen kaum noch vor. Das einzige, was noch nicht in den Griff zu bekommen ist, ist seine Antriebslosigkeit (Schule betreffend…) Wir haben LTO3 mit gutem Gewissen weiterempfohlen. Bereits vier weitere Personen sind begeisterte Kunden bei Ihnen geworden. Weitere Erfahrungsberichte werde ich Ihnen zukommen lassen…“

Erfahrungen von Frau R. aus Rheinland-Pfalz

„Ich wollte nur mal kurz meine Erfahrungen mit LTO3 hier mitteilen. Meine Tochter ist 11 Jahre alt und soll, laut Psychologin, hyperaktiv sein. Sie verschrieb mir (* chemisches Präparat) retard 10. Nachdem ich mir die Nebenwirkungen durchgelesen habe und feststellen musste, dass die Ärztin nicht auf einer Kontrolle des Blutdrucks meines Kinder (sie hat einen sehr hohen Blutdruck) und eines EEG´s bestanden hat, was aber sehr wichtig ist, habe ich mich im Internet nach Alternativen umgeschaut.

Ich habe meinem Kind anstatt dieser Tabletten LTO3 gegeben, … Anfangs hat man keine Veränderung gemerkt. Sie bekam 2 LTO3 Kapseln… Als ich aber die LTO3 Kapseln auf 3 erhöht habe, hat sich mein Kind sehr zum Positiven verändert. Sie ist nicht mehr so extrem unruhig, es dauert erheblich länger, bis sie sich mal aufregt und dann auch nicht lange, sie ist viel entspannter und denkt nicht mehr so negativ wie früher. Das Produkt ist einfach super. Habe jetzt wieder 5 Dosen bestellt.“

Erfahrungen von Frau S. aus Rheinland-Pfalz

„…Auch wir haben sehr gute Erfahrungen bisher gemacht. Mein Sohn ist fast 16 Jahre und nimmt morgens vor der Schule 2 Kapseln, nachmittags 1 und abends noch eine. Das klappt sehr gut. Da kann man richtig zugucken, wie er sich innerlich entspannt, freundlicher wird und nicht mehr so aggressiv ist. Super!“

Erfahrungen von Dr. B. aus Rheinland-Pfalz

„…zu Ihrer Kenntnisnahme, LTO3 hat mir auch gut geholfen. Meine Wortfindungsstörungen als auch meine Konzentration haben sich nach 3-4 Wochen merklich gebessert. Es war manchmal arg. Dieses Produkt hätte ich bereits zu Schulzeiten und während des Studiums haben müssen, oder auch während meiner beruflichen Tätigkeit. Aber wer wusste früher schon etwas von ADHS oder ADHS im Erwachsenalter. Selbst die meisten Neurologen haben bis heute kaum eine Ahnung. Depression oder Psychose sind dann deren Diagnosen, selbst dann, wenn man sie selbst darauf aufmerksam macht, dass ADHS die Ursache sein könnte. Aber es gibt ja heute das Internet!“

Erfahrungen von Frau F. aus Süddeutschland

„Ich habe das Produkt für meinen 4-jährigen Sohn bestellt. Unser Sohn ist ein sehr aktives Kind. Im Kindergarten hat er so seine Probleme da er sich einfach nicht still halten kann und sich auf nichts richtig konzentrieren kann. Die Kindergartenleiterin hat mich darauf angesprochen, ob er nicht vielleicht Hyperaktiv ist und wir nicht in Erwägung ziehen wollen, unseren Sohn in einen Förderkindergarten zu schicken, da sie hier nicht mit ihm fertig werden. Da aber sein 3-jähriger Bruder auch im Kindergarten ist und seinen Bruder sehr liebt, wollten wir unseren Sohn nicht wegschicken. Und da ich ihm auch keine “ harten“ Medikamente geben wollte, habe ich es mit Ihrem Produkt versucht.

Und schon am nächsten Tag nach der ersten Einnahme hat man einen gewaltigen Unterschied gemerkt. Er ist viel ruhiger, er bleibt jetzt auch länger bei einer Sache und er spielt nun auch mal alleine etwas. Auch zu Hause ist es viel besser. Ich bin nicht mehr so gestresst und damit auch viel ruhiger. Ich schimpfe weniger und das merken meine Kinder auch und sind daher viel ausgeglichener. Und im Kindergarten gibt es seit dem auch keine Probleme mehr.
Vielen, vielen Dank.“

Erfahrungen von Namira

„Unser Sohn nimmt es nun seit mehr als eine Woche und es funktioniert wirklich sehr gut für ihn!
Er sagt, er fühlt sich ruhiger im Kopf und ist konzentrierter. Er sagt, es hat von der ersten Kapsel an, die er genommen hat, funktioniert! Rick nimmt 2 vor dem Frühstück. Er hat ADS und Lampenfieber … in dieser Woche hatte er Tests und bekam sehr gute Noten!
Und was noch wichtiger ist, er hat dieses Mal keine Angst gehabt, „wenn ich nur alles wieder erinnern kann“ (in seinen eigenen Worten!!).
Kurz gesagt, wir sind sehr glücklich damit!“

Erfahrungen von Suzie

„Wir mischen es mit zuckerfreier Orangenlimonade. Und jaaaa, was eine Verbesserung! Die meisten seiner Ängste sind verschwunden, was dazu führt, dass er zum ersten Mal in 2 Jahren ein normales Frühstück essen konnte.
Er ist ruhiger, fröhlicher, hat weniger Wutanfälle, drückt sich besser aus, hat seinen Sinn für Humor zurück und lacht wieder.
Ich weiß nicht, was mit uns passiert, wir bekommen unseren kleinen Jungen zurück.“

Erfahrungen von John

„Was mir auffällt ist, dass ich ruhiger in meinem Kopf bin. Als ob mein interner Kritiker vorübergehend nebenan wohnt. Und es ist einfacher, aktiv zu werden, mein Zaudern hat sich verringert. Manchmal drehe ich mich abends wieder zu viel in meinen Kopf. Eine zusätzliche Kapsel hilft es zu ändern.“

Erfahrungsbericht – Thecla

„Ich habe 3 Kinder, denen ich LTO3 gebe. Zwei reagierten sofort, beim anderen brauchte es etwas mehr als eine Woche. Ich muss sagen, ich bin sehr glücklich mit diesem Produkt. Ich genieße die Reaktionen meiner Kinder.
Einige Beispiele dafür:
– Ich fühle, dass ich ruhiger in meinem Kopf bin
– In der Schule sagen sie, dass ich ruhiger geworden bin
– Ich bin jetzt sehr gut im Schwimmunterricht
Wunderbar, solche Reaktionen. Ich genieße es wirklich.
Ich muss sagen, dass auch ich auf diese Weise immer mehr Frieden in meinem Kopf bekomme.“

Erfahrungsbericht – Lisa

„Wir haben am vergangenen Donnerstag aufgehört, Ritalin zu geben. Thomas war sehr wild ohne Medikamente. Zuerst wollten wir eine ganze Woche ohne Ritalin probieren und dann mit LTO3 starten. Aber am Montag fragte Thomas, Mama, darf ich bitte mit den neuen Pillen anfangen? Er hat sich selbst „verrückt“ gemacht. Am nächsten Tag haben wir mit LTO3 begonnen.
Direkt vom ersten Tag an fühlte sich Thomas sehr gut. Wie er selbst sagt, „jeder in meinem Kopf arbeitet jetzt ruhig. Vorher gab es oft einen, der nicht ruhig war und die anderen auch zum Krawall verleitet hat.“
Wir haben mit 3 Kapseln begonnen. Es war für Thomas schwierig LTO3 zu nehmen. Wir öffnen die Kapseln und streuen das Pulver in zuckerfreies Apfelmus. Das funktioniert für ihn. Wenn er versucht, die Kapseln im Ganzen zu nehmen, sagt er, muss er sich übergeben.“

Erfahrungsbericht – Crysta

„Es war unglaublich, den Unterschied fast direkt nach der Einnahme zu spüren. Ich war wieder klar im Kopf. Es fühlte sich an, als ob ich ruhiger würde, das Herzklopfen und Ruhelosigkeit abnahm. Und ich konnte mich wirklich besser konzentrieren. Ich war nicht mehr so unglaublich müde. Nach ein paar Tagen konnte ich wirklich sagen, dass ich mich viel besser fühlte als vorher. Das war mal eine sehr willkommene Abwechslung.
Morgens habe ich jetzt sofort die Energie, um meine täglichen Aufgaben zu bewältigen, wie das Saubermachen oder Lebensmittel einzukaufen, was vorher eine echte Herausforderung für mich war.
Ich habe keine Schwindelgefühle mehr und die Panikattacken sind glücklicherweise auch verschwunden.“

Erfahrungen von Marissa

„Es hat eine Weile gedauert, aber hier meine Reaktion über den Einsatz von LTO3 mit unserer Tochter von 9 Jahren.
Wir haben mit LTO3 begonnen und bereits nach ein paar Tagen schon einen Unterschied bei Lianne bemerkt. Sie reagiert viel friedlicher gegenüber „unbekannten“ Dingen, die Wutanfälle sind verschwunden und sie kann sich viel besser auf ihre Arbeit konzentrieren! Es ist jetzt toll sich mit ihr zu beschäftigen, was vorher oft eine Tragödie war. Oft begannen die Probleme mit dem Aufwachen und endeten erst als sie eingeschlafen war.
Unsere Kinderbetreuerin, wo sie drei Nachmittagen in der Woche ist, hat es uns auch positiv zurückgemeldet.

Dies ist die Reaktion von ihrem Lehrer:
„Lianne ist gut in der Schule. Sie ist ruhiger und hat weniger Probleme zu warten bis sie an der Reihe ist. Sie fordert auch weniger Aufmerksamkeit. Kurz gesagt: es ist viel friedlicher, sowohl für sie als auch ihre Umwelt.“
Sie ist selbst auch stolz darauf, dass es so gut geht, was ich sehr wichtig finde.
Alles in allem: Wir werden auch weiterhin LTO3 nehmen! Und gerne empfehle ich dieses „Medikament“ auch anderen.“

Erfahrungsbericht – Margret

„Hallo, meine Tochter von 9 Jahren nutzt LTO3 nun seit ca. 6 Wochen. Vom 1.Tag an haben wir beide gemerkt, dass es einen Unterschied macht. Sie nimmt jeden Morgen 2 Kapseln. Sie drückt ihre Gefühle nicht mehr in so extremer Weise aus und hat jetzt die innere Ruhe, zuerst nachzudenken, bevor sie reagiert.
Sie ist sehr gut in der Schule. Sie kann sich viel besser konzentrieren und ist in der Lage, ihre Arbeit zu beenden. Am Ende des Nachmittags kann ich merken, dass sie wieder etwas unruhig und chaotisch wird.
Ich bin sehr glücklich, dass jemand mir von LTO3 erzählt hat. Der einzige Nachteil ist, dass die Kapseln relativ groß sind und deshalb nicht so leicht zu schlucken. Jetzt löse ich den Inhalt der Kapseln in ein wenig Wasser auf.“

Erfahrungsbericht – Thirza

„Ich verwende LTO3 schon eine Weile, aber mit einem vorübergehenden Stopp von ein paar Wochen. Ich merke auf jeden Fall einen Unterschied. Ich habe ADS und ich merke, dass es mir viel leichter fällt, Dinge zu tun und ich bin viel weniger bedrückt. Ich bin auch viel mehr mit mir selbst zufrieden. Ich sehe jetzt keine Hindernisse mehr, sondern Herausforderungen.
Ich habe nicht sofort eine unmittelbare Wirkung bemerkt, deshalb habe ich die Dosis nach 2 Wochen erhöht. Ich bin bei 3 Kapseln vor dem Frühstück und 2 vor dem Abendessen gelandet, und manchmal eine vor dem Schlafengehen. Nachdem ich die Dosierung erhöht hatte, begann ich, den Unterschied zu bemerken.
Lange Rede kurzer Sinn, ich bin zufrieden und werde es auf jeden Fall weiter verwenden.“

Erfahrungsbericht – Ria

„Ich bin sehr zufrieden mit Ihrem Produkt. Ich nehme 2 Kapseln vor dem Schlafengehen und dann schlafe ich gut.
Mein Sohn nimmt 5 am Tag, 3 morgens und 2 vor dem Schlafengehen. Zuerst nahm er die zweite Dosis um 17 Uhr, aber das hat nicht so gut geklappt. Er wurde um 20 Uhr sehr müde.
Wir sind beide sehr zufrieden.
Jenny
Heute habe ich LTO3 zum ersten Mal genommen und es war mein bester Tag seit sehr langer Zeit war! Etwa 30 Minuten nach der Einnahme begann ich aus purer Entspannung zu lachen und ich fing an, tiefe Atemzüge zu nehmen.
Zu schade, dass einige Leute dieses immer noch als Quacksalberei sehen. Es scheint zu schön um wahr zu sein, aber es funktioniert wirklich. Ich bin sehr glücklich mit diesem Produkt. Das ist die wahre Lösung für ADS/ ADHS.“

Erfahrungsbericht – Samia

„Meine Tochter nimmt LTO3 mittlerweile seit einiger Zeit. Es ist unglaublich. Sie nimmt 3 Kapseln über den Tag verteilt.
Vorher hat sie chemische Medikamente genommen. Ich habe mich nie gut dabei gefühlt. Sie haben viele unangenehme Nebenwirkungen. Mit LTO3 habe ich mein Mädchen wieder bekommen. Ich kann Ihnen sagen, dass ich es weiterempfehle und ich weiß, dass Sie bereits mehrere neue Kunden dadurch bekommen haben.
Ich kann nur eines sagen: Ich danke Ihnen. Vielen Dank, dass sie uns unser Leben zurückgegeben haben!“

Erfahrungsbericht – Cory

„Seit ich LTO3 nehme fühle ich mich viel besser.
Ich hatte schon immer Probleme im Winter, aber als ich vor 3 Jahren aufgehört habe zu arbeiten, wurde es noch schlimmer. Schließlich hat mich mein Arzt zu einem Psychologen geschickt. Etwa zur gleichen Zeit hat mir jemand vorgeschlagen LTO3 zu probieren, weil es ihr für ihren autistischen Sohn empfohlen worden war.
Ich beschloss, es ebenso zu bestellen, an dem Abend nahm ich 2 Kapseln und am nächsten Morgen habe ich schon eine gewisse Wirkung gespürt.
Nach 3 Besuchen bei der Psychologin habe ich aufgehört, weil ich mich durch LTO3 so viel besser fühle, ruhiger und viel positiver, so dass ich keinen Grund mehr gesehen habe mit den Sitzungen fortzufahren. Ich habe ihr das so gesagt und sie hat sich für mich gefreut und fand es sehr bemerkenswert, so dass sie an Ihrem Produkt interessiert war.
Meine Frau sagt mir, dass ich nachts auch viel ruhiger bin. Ich wusste nicht, dass ich nachts unruhig gewesen bin, aber ich habe gemerkt, dass ich mich morgens viel ausgeruhter fühle.
Alles in allem kann ich nichts anderes als sehr zufrieden mit LTO3 sein.
Ich nehme 3 Kapseln morgens und 2 am späten Nachmittag.“

Erfahrungen von Anoushka

„Es sind nun 10 Tage, die mein Sohn von 11 Jahren LTO3 nimmt.
Ich kann nur sagen, dass er innerhalb von 5 Tagen begonnen hat, viel ruhiger zu werden (trotz aller Tests in der Schule), nicht mehr so reizbar, zugänglicher, keine Aggressionen mehr, entspannt. Und von einem Moment auf den anderen hat er an den Vereinsmeisterschaften im Karate teilgenommen, was er die letzten 2 Jahre vermieden hat! Mein Mann und ich waren sehr überrascht.
Als ich ihn fragte, was er von LTO3 hält, sagte er: Ich denke, es ist gut, ich werde nicht mehr nervös, wenn mein Lehrer mich zu einer Buchbesprechung aufruft oder eine Präsentation machen lässt. Diese Antwort überraschte mich wieder. Er hat nun begonnen ein Buch zu lesen, auf eigene Initiative hin.
Ich hoffe, er wird sich auch weiterhin so fühlen und ein glücklicheres Leben führen.
Jacques
Ich nehme es jetzt seit über 4 Wochen und ich profitiere auf jeden Fall davon. Manchmal ist es schwer genau zu definieren, was anders ist. Es verändert sich so unmerklich, dass ich es kaum glauben kann, aber ich erlebe jetzt häufig, dass in meinem Kopf einfach nur Frieden ist.
Ich war überrascht festzustellen, dass ich während meiner Hausaufgaben jetzt ganze Seiten lesen kann. Normalerweise schweife ich nach 3 Sätzen ab. Und die Unruhe in meinem Kopf sammelt sich nicht mehr so an, so dass ich nicht mehr so leicht beklemmende Gefühle von Panik und Angst bekomme.
Aus diesem Grund ist mir bewusster, was ich tue, und das spart eine Menge Energie.“

Erfahrungsbericht – Susan

„Zunächst zur Vorgeschichte.
Mein Mann und ich sind nun seit 43 Jahren verheiratet. Nach 5 Jahren in der Ehe begann ich zu bemerken, dass er anders war. Als ich zum Arzt ging, sagte er mir, ich wäre überfordert, und ich solle meinen Mann nach etwas Geld fürs Shopping fragen. Ich war von dieser Antwort erschüttert. (1975 war ADHS/ADS noch nicht bekannt). Aber irgendwann gewöhnt man sich an die Situation.
Nach langer Zeit habe ich meinen Mann dazu bekommen nach Beruhigungsmitteln zu fragen und das war zu meinem Vorteil. Aber als wir einen neuen Arzt bekommen haben, musste er die Einnahme leider stoppen.

Doch vor ein paar Monaten habe ich etwas über ADHS/ADS gelesen. Mein Mann hat den Online-Test gemacht und bestanden! Alles deutete darauf hin, dass er sein ganzes Leben schon ADHS hat.
Dann fand ich LTO3 als einen Weg, damit umzugehen, also habe ich es mir angeschaut und … nun, nur ein paar Tage später, habe ich einen liebenswerten Ehemann (71!) mit klarem Kopf.
Ich weiß wirklich nicht, was mit mir passiert …“

Erfahrungen von Manuela

„Bis letzten Monat haben wir unseren Enkel Kenneth sich verändern sehen, von einem fröhlichen, lebhaften Kind zu einem jungen Erwachsenen mit enormen Stress und Ängsten und schweren Konzentrationsstörungen. Er konnte kaum funktionieren.
Es mag seltsam klingen, aber ich bin froh, dass bei ihm ADS diagnostiziert wurde. Nach einigem googeln haben wir Ihr Produkt LTO3 gefunden. Nachdem wir die ganzen positiven Referenzen gelesen hatten, bestellten wir eine Dose.
So unglaublich wir es vorher fanden, es stellte sich als wahr heraus! Bereits nach 2 Tagen ging unser Enkel wieder fröhlich pfeifend durch den Tag und seine Augen strahlten wieder. Wir hoffen, dass dies weiter anhält.“

Erfahrungen von Monica

„Ich bin sehr zufrieden mit der Wirkung von LTO3. Ich fühle mehr Energie und bin gleichzeitig ruhiger in meinem Kopf. Gerade am Anfang sah es aus, als ob meine Augen weiter geöffnet wären und alle Farben schienen heller. Ich bin glücklicher und fröhlicher. Ich schlafe etwas besser als zuvor, träume mehr und es ist einfacher für mich, morgens aus dem Bett zu kommen. Ich habe den Eindruck, dass ich mich einfacher der Müdigkeit hingeben kann und mich dadurch schneller erhole.
Jeden Morgen freue ich mich immer noch auf die nächste Dosis! Ich gewöhne mich daran, mich besser zu fühlen. Ausgezeichnetes Produkt!!“

Erfahrungsbericht – Christina

„Eine weitere sehr schöne Sache: seit ich 3 Kapseln pro Tag nehme, merke ich, dass sich meine Sehfähigkeit verbessert hat! Ist das auch bei anderen Menschen so? Ich habe eigentlich Gläser für die Nacht und zum Autofahren (-1,5 dpt), aber ich kann jetzt alle Blätter auf den Bäumen ohne jede Anstrengung sehen! Das ist etwas, das ich seit Jahren nicht mehr erlebt habe!
Ich denke, es kommt durch die Entspannung, die LTO3 erzeugt. Das steht im Einklang mit dem, was ich in dem Buch „Natürliches Sehen, die Bates-Methode“ gelesen habe. Eines der ersten Dinge, die in diesem Buch erwähnt werden ist, dass Sie Ihre Augen durch Entspannung verbessern können.“

Erfahrungen von Pia

„Mein Sohn nimmt LTO3 jetzt seit über einer Woche. Er kann sich jetzt zum ersten Mal wieder konzentrieren seit der Grundschule, als er ohne Schwierigkeiten gute Noten bekommen hat. Wir wissen nicht, was mit ihm passiert, es ist wunderbar!
Im letzten Jahr ist er durchs Abitur gefallen und ich hatte ernsthafte Zweifel, ob er es in diesem Jahr schafft. Er nimmt die Kapseln ohne Probleme und fühlt sich besser damit.
Wir müssen nun abwarten und sehen, aber ich habe volles Vertrauen in sie.
Wir sind beide sehr zufrieden damit. Es ist eine solche Erleichterung nicht ständig nach ihm sehen zu müssen. Die Atmosphäre zu Hause ist jetzt viel entspannter.“

Erfahrungsbericht – Ellen

„Als unser Junge noch ein Kleinkind war, haben wir ihn von einer Behörde zur nächsten gebracht. Er war immer aggressiv, ungehorsam, usw. usw. Das Seltsame war, dass er sich danach an der medizinischen Kindertagesstätte und der Schule benehmen konnte.
Als er eines Tages nach Hause kam, brach die Hölle los. Alle Aufsichtspersonen sagten: „oh …das kennen wir nicht“, aber als Familie hatten wir ein äußerst schwieriges Leben. Er zerstört alle möglichen Dinge rund um das Haus, er biss, trat und schlug andere usw. usw.
Solange ein Kind nicht „gekennzeichnet“ ist, bekommt man auch keine Medikamente.
Vor einiger Zeit bin ich im Internet auf LTO3 gestoßen und dachte mir: „Nun, wir können es zumindest mal versuchen.“
Am ersten Tag war er etwas kontrollierter, aber seit dem zweiten Tag … wir haben ein ganz anderes Kind!! Er selbst sagt, dass es friedlicher in seinem Kopf ist.
Das ist wirklich die Lösung unseres Problems. Unser kleiner Mann von fast 5 hat nun ein Leben… und wir auch.“

Erfahrungen von Doris

„Sofort als ich meine LTO3 bekommen habe, fing ich an, wie empfohlen, 3 Kapseln pro Tag zu nehmen. Es hat sofort bei mir gewirkt. Ich fühlte mich nach 5 bis 10 Minuten klarer und es war, als ob sich ein Schleier von meinen Augen gehoben hätte. Meine Linsen schienen sauberer und stärker als je zuvor. Als ob die Drähte in meinem Gehirn miteinander verbunden worden waren. Ich konnte mich auch besser konzentrieren und bemerkte, nachdem ich mit der Dosierung etwas experimentiert hatte, dass ich von einer Menge von 3 Kapseln pro Tag sehr viel profitierte.
Mein Geist ist ruhiger, ich kann Gesprächen besser folgen und ich bin bewusster und klarer im Kopf. Ich bin fokussiert und beende die Dinge. Mit LTO3 kann ich ohne Unterbrechung arbeiten, wo ich sonst immer meine Konzentration verloren habe und von den kleinsten Dingen abgelenkt worden bin. Ohne LTO3 hatte ich das Gefühl, die Tage rinnen mir durch die Hände und jetzt mit LTO3 fühle ich, dass ich mein eigenes Leben wieder steuere. Innere Ruhe und eine tiefe Gelassenheit sind bei mir eingetreten.
Ich bin einer der wenigen Glücklichen, wo die Effekte sofort eingetreten sind. Ich hätte nie gedacht, dass es so gut funktionieren würde. Meine Lebensqualität hat sich zu 100% verbessert und ich kann es nur jedem empfehlen.
Ich setze manchmal einen Tag aus, wenn ich mich nicht längere Zeit konzentrieren muss, aber ich freue mich auf die Tage, an denen ich LTO3 benutze und ich losfeuern kann, weil ich merke, dass ich produktiver bin und mehr Dinge fertigstelle. Ich habe endlich Ruhe gefunden und das, wonach ich die ganze Zeit gesucht habe, mit anderen Worten, eine positive Ergänzung meines Lebens.“

Erfahrungen von Sara

„Wir sind für 4 Wochen in den Urlaub gegangen. Unser 15-jähriger Sohn (der, der LTO3 nimmt) hat mit LTO3 im Juli begonnen und nimmt jeden Morgen 2 Kapseln auf nüchternen Magen. Die Ergebnisse sind erstaunlich! Er fühlt sich gut. Er schläft auch viel besser. Wie früher, wirklich. Und sein Appetit ist auch wieder sehr gut. In ein paar Wochen müssen wir wieder zur Untersuchung zum Arzt und wir werden sehen, was sie dazu sagt, dass mein Sohn nicht mehr die alten Medikamenten nimmt. Wir haben es schon einmal mit ihr besprochen, aber sie kennt LTO3 nicht.“

Erfahrungen von Eric

„Unser Sohn nimmt LTO3 seit 8 oder 9 Tagen. Wir stellen auf jeden Fall eine Verbesserung fest!!!! Er nimmt die täglichen Dinge im Leben leichter und seine körperliche Unruhe hat sich auch etwas verbessert. Die Begrenzung von Süßigkeiten hat sicherlich auch einen Einfluss. Wir haben seit 2 Wochen aufgehört, ihm seine bisherigen Medikamente zu geben. Er bekommt ausschließlich LTO3.“

Erfahrungsbericht – Henny

„Hallo, ich habe mit LTO3 am Freitag begonnen … mit hervorragenden Ergebnissen! Ich bin soooo glücklich! Es löst (natürlich) nicht alles, aber mein Kopf ist jetzt viel ruhiger. Ich kann jetzt einen guten Überblick behalten (verzettel mich weniger in Details und vergesse dabei, was ich eigentlich gemacht habe). Es fällt mir auch leichter, Prioritäten zu setzen, schnelle Entscheidungen zu treffen und ich beginne leichter mit Aufgaben. Und ich kann mehrere Dinge gleichzeitig zu tun (drei Dinge im Obergeschoss und noch etwas auf dem Weg mitnehmen, um es zu erledigen und mich immer noch daran erinnern, was ich oben machen wollte) … Und ich brauche für meine tägliche Planung nur noch 10 Minuten statt 30 … Unglaublich!!!
Ich wusste, ich sollte mit dem Stillen meiner Zwillinge aufhören, denn es war mir alles zu viel (und ich konnte dabei meine Medikamente nicht nehmen), aber jetzt denke ich, ich kann noch eine Weile weiter stillen!“

Erfahrungsbericht – Frau K.

„Weil ich bereits seit 4 Jahren chemische Medikamente nehme, wollte ich mir die Wirkung von LTO3 etwas länger anschauen.
Aber mein Urteil fällt positiv aus, weil ich denke, dass LTO3 ein erstaunliches Heilmittel im Vergleich zu meinen vorherigen Medikamenten ist! Ich will nie wieder auf diese zurück!
Ich nehme derzeit eine Dosis von 3 Kapseln vor dem Frühstück und 2 um 17.00 Uhr. Ich möchte es zurückfahren auf 3 Kapseln morgens und 1 am Abend bzw. am liebsten keine mehr am Abend. Nur 3 Kapseln am Tag sollten in Ordnung sein, oder?
Ich fühle mich wirklich zu 100% besser im Vergleich zu meinem verordneten Medikamente und ich werde einige Beispiele dafür unten aufführen.
Mit meinen vorherigen Medikamenten war mein ganzer Körper wie ein Spannungsblock. Seit 3 Wochen fühlen sich meine Muskeln jetzt gut und entspannt an.
Ich hatte Gelenkschmerzen ohne erkennbare Ursachen, aber die habe jetzt seit einer Weile nicht mehr. Ich schlafe besser und bin ausgeruhter, wenn ich aufwache.
Mit meinen verschreibungspflichtigen Medikamenten hatte ich wöchentlich Spannungskopfschmerz-Attacken und seit 3 bis 4 Wochen habe ich überhaupt keine Kopfschmerzen mehr. Ich habe mich oft niedergeschlagen und deprimiert gefühlt und auch das ist mit der Umstellung auf LTO3 verschwunden.
Ich bin glücklicher und spontaner und fühle mich großartig!
Ich muss zugeben, dass ich während des Tages häufiger müde bin, da ich mich mit meinen vorherigen Medikamenten wie eine überarbeitete Maschine gefühlt habe und es ist chemischer Schrott in meinen Augen, aber es hat mich etwas wacher gehalten.
Meine Konzentration war bei den Medikamenten zwar sehr gut und mit LTO3 ist es noch nicht ganz so wie früher, aber ich hoffe, dass dieses noch kommt.
Manchmal bin ich sehr reizbar und schnell frustriert. Das chemische Zeug war gut, um dieses zu unterdrücken und LTO3 hat dieses bislang noch nicht so gemacht … aber das sind die Unterschiede, die ich merke.“

Erfahrungen von Frau W.

„Unser jüngstes Kind ist eigentlich nicht getestet, aber ich sehe Konzentrationsstörungen, sie ist 9 Jahre alt und wiegt 26 Kilo, also ist sie sehr leicht. Wir haben alle möglichen Dinge untersucht, aber nichts gefunden.
Mit LTO3 hat sie weniger Schwierigkeiten damit, die Dinge in die richtige Perspektive zu setzen und sie wird nicht mehr so oft panisch aus dem Nichts. Im Moment geben wir ihr nur 2 Kapseln am Morgen.
Ein großer Unterschied!
Meine Tochter hat sich beruhigt und wirkt ausgeglichener, kann sich besser konzentrieren, beendet ihre Aufgaben und reagiert nicht mehr so impulsiv. Noch vor einer Woche war mein Sohn sehr träge, hatte einen leeren Blick in seinen Augen und vermied den Augenkontakt. Er war schnell überreizt und rannte ständig durch den Raum.
Jetzt ist er viel belastbarer. Er hat immer noch PDD-NOS Beschwerden (tiefgreifende Entwicklungsstörungen), aber sein Gehirn scheint stärker und er kann seine Reize in positiver Weise steuern. Ich würde sagen, er kann er kann die Dinge in seinem Kopf besser abstellen.
Der Blick seiner Augen ist jetzt klar und scharf und wir können deutlich sehen, dass er mehr Interesse an den Dingen seiner Umgebung hat und diese untersucht, was vorher nicht der Fall war.
Was mich betrifft, so fühle ich mich nicht mehr so zeitlich unter Druck, kann mich besser konzentrieren und die von allen Seiten einströmenden Reize besser aus meinem Kopf verdrängen.
Ich denke, es ist ein tolles Produkt. Ich werde bald mehr davon bestellen.“

Erfahrungen von Herr M.

„Wir haben eine 5-jährige Tochter, die auf eine Schule für Kinder mit schweren Lernproblemen geht. Dieses, weil sie sich nur schwer konzentrieren kann, von Geräuschen und den Gefühlen anderer Menschen schnell überreizt ist und sehr wild werden kann, wenn sich etwas in ihrer Umgebung ändert.
Im Moment ist sie in medizinischer Untersuchung, um festzustellen, was genau mit ihr los ist, aber ich persönlich habe nicht so gerne mit Ärzten zu tun. Wir haben selbst festgestellt, dass sie negativ auf Zucker und Farbstoffe reagiert, so dass wir auf diese gut aufpassen.
Seit Kurzem verwenden wir LTO3 … DAS ZEUG IST UNGLAUBLICH!!!!!! Direkt nach einer Stunde haben wir Verhaltensänderungen bei ihr bemerkt. Mehr als sechs Wochen später sind wir immer noch sehr zufrieden. Wir haben sie kürzlich gefragt, ob sie mit den Pillen aufhören möchte… keine gute Idee, hat sie kopfschüttelnd geantwortet. Endlich verhält sie sich wie ein Kind und dank dieses Heilmittels kann sie jetzt auch draußen spielen, was wir aufgrund ihrer impulsiven Reaktionen und der Dinge, die um sie herum passieren, soweit wie möglich vermieden hatten. Sie ist manchmal noch launisch, aber sie bleibt eine 5-jährige, die 1,5 bis 2 Jahre hinter ihren Altersgenossen in der Entwicklung steht. Die Dosierung, die wir benutzen, sind 2 Kapseln, die wir ihr in Wasser aufgelöst geben, sobald sie aufsteht.“

Erfahrungen von Frau P.

„Mein Sohn mit ADHS nimmt LTO3 jetzt seit ca. 2 Wochen. Er ist 13 Jahre alt und nimmt 2 Kapseln pro Tag. Mir fällt auf, dass er ruhiger geworden ist, öfter nachdenkt und Dinge tut ohne zu murren. Es hat also einen positiven Effekt. Er ist auch jetzt großartig in der Schule.“

Erfahrungen von Frau B.

„Ich habe mit LTO3 nach unserem letzten Gespräch begonnen und ich muss sagen, ich bin völlig überrascht, erstaunt und glücklich über die Wirkungen des Produktes. Tatsächlich fühle ich seit den ersten 3 Kapseln mehr Ruhe in meinem Kopf und Körper, bin fokussierter, klar und entspannt, weniger leicht verärgert, gereizt und ungeduldig und weniger hyperaktiv. Ich bin völlig begeistert!! Ich bin sehr gespannt, wie es in einer Woche sein wird …“

Erfahrungen von Laura

„Ich habe letzten Freitag begonnen und weiß nicht, was mit mir passiert. So viel innere Ruhe und Frieden, keine Reizüberflutung mehr, Ausdauer und ein Gefühl von Zufriedenheit. Ich nehme 2 Kapseln am Morgen … und ich hatte fast vergessen zu erwähnen, dass ich mich viel besser konzentrieren kann, es ist ein Wunder… bislang war es absolut großartig. Vielen Dank, es ist so großartig.“

Erfahrungsbericht – Frau M., die Niederlande

„Es ist eine sehr willkommene Veränderung. Meine Tochter nimmt es jetzt seit 2 Monaten. Es lief nicht gut in der Schule, aber jetzt ist es viel besser. Ihr Lehrer sagt, es fällt ihr leichter sich zu konzentrieren und sie erfordert weniger Aufmerksamkeit.“

Erfahrungsbericht – Herr H, die Niederlande

„Unser Sohn (8 Jahre) hat bereits 3 Dosen aufgebraucht und wir sind sehr zufrieden! Zuerst haben wir ihm 2 Kapseln jeden Morgen gegeben, aber nachdem wir jetzt etwas experimentiert haben, glauben wir (und er selbst auch!!), die richtige Dosierung mit 3 Kapseln gefunden zu haben.
Er ist immer noch ein sehr „präsenter“ Junge, aber er ist jetzt offen für Verbesserungen und er fühlt sich selbst viel besser.
Seine schulischen Leistungen sind ausgezeichnet!
Kurz gesagt, wir sind sehr zufrieden und werden LTO3 weiter nehmen.“

Erfahrungen von Frau V., Niederlande

„Weil ich meinem Sohn, mit ADHS-Diagnose, keine Medikamente geben wollte, bekommt er seit letztem Monat LTO3. Wir sind durch eine Facebook-Bekanntschaft auf die Website verwiesen worden. Wir haben mit zwei Kapseln jeden Morgen begonnen (ich mische sie mit einer Tasse zuckerfreiem Quark). Nachdem ich nach zehn Tagen noch keine großen Verbesserungen feststellen konnte, habe ich die Dosis auf 3 Kapseln pro Tag erhöht.
Ein Monat ist seitdem vergangen und ich bin super zufrieden mit den Verbesserungen, die bei meinem Sohn deutlich spürbar sind! Abends war es unmöglich ihn ins Bett zu bekommen und am Morgen wollte er nicht aufstehen. Jetzt geht er singend in die Dusche (im Gegensatz zum Nörgeln vorher), er hat zwei neue Freunde in der Schule, ist viel umgänglicher und hat seine Emotionen viel mehr unter Kontrolle! Die Fenster haben nicht ein einziges Mal in den letzten Wochen gewackelt! Gestern sagte er: „Mama ich habe seit einer Woche nicht mehr geweint“! Er sagt, er stellt bei Aufgaben in der Schule keinen großen Unterschied in der Konzentration fest, aber ich muss seinen Lehrer noch danach fragen.
Ich bin super zufrieden und glücklich mit LTO3. Er ist jetzt wirklich ein anderes Kind, unglaublich!“

Erfahrungen von Frau X, die Niederlande

„Unser Sohn ist fast 8 Jahre alt, wiegt 35 Kilo und nimmt seit ein paar Wochen 3 Kapseln am Morgen. Er scheint glücklicher und ist viel ruhiger als zuvor. Jetzt merken wir, wenn die Tagesstruktur wegfällt, wie letzte Woche in den Ferien, wird er wieder weniger ruhig. Also gibt es bestimmte Voraussetzungen für ein optimales Ergebnis. Sein Lehrer hat auch festgestellt, dass unser Sohn ruhiger ist. Unser Sohn sagt, er fühlt sich ruhiger, wenn er die Kapseln nimmt. Da ich die Wirkung selber erleben wollte, habe ich die Kapseln auch genommen. Ich bemerkte einen Effekt von mehr Ruhe in meinem Körper, die mich selbst weiter beruhigt, was sich wiederum positiv auf die Atmosphäre auswirkt. Unser jüngster Sohn von 3 Jahren nimmt jetzt auch 2 Kapseln am Morgen. Jedoch ist ein Zeitraum von 1,5 Wochen noch zu kurz um zu sagen, wie die Effekte aussehen oder ob es welche gibt.“

Erfahrungsbericht – Frau B, die Niederlande

„Meine Tochter ist super zufrieden damit, am 1. Tag sagte sie: „Mama, es funktioniert wirklich, ich konnte wirklich in der Schule aufpassen“.
PS: Ich habe schon mehreren Leuten erzählt, wie gut LTO3 wirkt.“

Erfahrungsbericht – Carina, die Niederlande

„Ich schreibe diese Nachricht, um sie wissen zu lassen, dass LTO3 funktioniert. Es dauerte eine Weile bis ich selbst eine Veränderung wahrgenommen habe. Ich bin 42 Jahre alt und konnte einfach nicht mehr ruhig werden. Ich erlebte ständige Reize in meinem Kopf, war unausgeglichen, fühlte mich oft deprimiert usw. Aber jetzt, einen Monat später, fühle ich mich viel lockerer und bin glücklicher. Ich habe auch Hypoglykämie und PMS. Ich merke, dass sich auch diese Beschwerden gebessert haben. Meine Hypoglykämie hat sich verringert und mein Blutzucker ist jetzt sehr stabil. Seltsam eigentlich, denn ich muss mich erst selbst an mich in diesem positiven Zustand gewöhnen. Ich werde auf jeden Fall damit weitermachen. Ich nehme 3 Kapseln am Tag und nichts darüber hinaus. Das funktioniert gut bei mir.“

Erfahrungsbericht – Frau M, die Niederlande

„Mein Mann hat ADS und fühlt, dass LTO3 eine beruhigende Wirkung auf seinen Kopf hat. Er braucht keine (chemischen) Medikamente mehr, die ihn so aufgewühlt haben, dass er selbst gemerkt hat, dass es schwierig war mit ihm zusammen zu sein. Er war sonst verbal so aggressiv, dass er, wie er selbst sagte, andere mit Worten töten konnte. Er sagt, dass er wirklich merkt, dass Situationen nicht mehr so bedeutend für ihn sind, seit er LTO3 nimmt: Sie sind es nicht wert, sich an sie zu erinnern. Was er meint, ist ziemlich einzigartig, weil er sonst immer alles bis ins kleinste Detail erinnert hat.
Ich selbst habe Hormon-Probleme. Mein Arzt nennt es PMS. Seit letzter Woche habe ich mit den verschriebenen (synthetischen) Medikamenten aufgehört und bin immer noch dabei, diese aus meinem Körper zu bekommen. Aber die Wirkungen von LTO3 merke ich bereits deutlich. Auch ich bin entspannter und fühle mich energiegeladen. Ich kann jetzt klar denken, was ich aufgrund der chemischen Medikamente zuvor nicht mehr konnte.“

Erfahrungsbericht – Frau M, Overijssel, Niederlande

„Jan verwendet die Kapseln jetzt 2 Wochen und ist sehr glücklich damit! Und wir auch! Er hat uns heute Abend gesagt, dass er so glücklich mit dem Heilmittel ist, weil er sich so viel besser fühlt. Im Moment möchte ich bei 3 Kapseln am Morgen zu bleiben und in einem Urlaub probieren, ob es auch mit weniger geht. Aber die Dinge laufen jetzt so gut für ihn zu Hause und noch besser in der Schule. Und wir wollen dieses wirklich gerne noch eine Weile so beibehalten. Manchmal sehen wir, dass er abends noch sehr aktiv und schwer mit ihm umzugehen ist. Das sind die Momente, wo er noch eine weitere Dosis braucht (die Abenddosis von 2 Kapseln). Ich werde einfach noch schnell 3 Flaschen online bestellen.“

Erfahrungen von Kimberly, Süd-Limburg, Niederlande

„Ich wünschte, ich hätte dieses Produkt früher kennengelernt! Mein 5-jähriger Sohn hat angefangen LTO3 zu nehmen und was für einen Unterschied das macht!! Endlich ist er ruhiger.
Er wird immer ADHS haben, aber ich merke, dass er es mit LTO3 kontrollieren kann. Klingt komisch wenn man von einem 5-Jährigen spricht, aber ich sehe auf jeden Fall den Unterschied. Dumm nur, dass ich zu spät nachbestellt habe und jetzt keine mehr habe;-). Kennen Sie einen Händler, wo ich einige für dieses Wochenende bekommen kann? Weil es so gut für ihn läuft!!“

Erfahrungsbericht – Janny, die Niederlande

„Endlich eine Antwortmail von mir.
Mein Sohn ist mit LTO3 ruhig geworden und viel angenehmer. Diese Woche hat der Lehrer vergessen, im seine LTO3 zu geben, und ich musste ihn ins Krankenhaus bringen. Was für eine Szene: Treten, schlagen, schreien. Als wir nach Hause kamen, habe ich ihm sofort die LTO3 gegeben und nach einer Stunde war er wieder entspannt und schaute Fernsehen. Das hat mich genug überzeugt, um zu wissen: Es funktioniert wirklich.“

Erfahrungsbericht – Frau O, die Niederlande

„Wir verwenden LTO3 jetzt seit einem Monat. Wir waren (und ehrlicherweise sind es immer noch) besorgt über die Wirkungen. Aber unser Sohn hat angezeigt, dass er sich mit LTO3 wohl fühlt und dass er einen Unterschied merkt, wenn er es einen Tag nicht nimmt. Deshalb haben wir eine neue Bestellung gemacht.
V.D. O-Familie, die Niederlande
Wir sind sehr zufrieden mit dem Produkt, welches meine 13-jährige Tochter verwendet, weil bei ihr ADHS-Symptome diagnostiziert wurden. Nachdem sie es jetzt seit einem Monat nimmt, sehen wir den positiven Einfluss auf ihr Verhalten. Die offensichtlichsten Effekte sind, dass sie sich in der Schule besser konzentrieren kann, sich selbst unter Kontrolle hat und langsamer spricht. Alles in allem ein positives Ergebnis.“

Erfahrungsbericht – de J. Familie, die Niederlande

„Unser Sohn ist 8 Jahre alt und wiegt 39 Kilo. Er ist mit ADS und PDD-NOS (tiefgreifenden Entwicklungsstörungen) diagnostiziert. Er nimmt morgens 2 Kapseln. Er sagt, er merkt die Wirkung in der Schule. Er kann sich in Mathe besser konzentrieren (er hat Probleme mit Rechnen), aber es wird besser. Er kann auch mehr Aufgaben bewältigen.
Uns ist aufgefallen, dass seine „Wutanfälle“ weniger stark und nicht mehr so lang sind. Das war von Anfang an offensichtlich. Wir verwenden LTO3 jetzt seit ca. 3 Wochen und sind sehr zufrieden damit. Es läuft gut, und wir sind sehr erfreut.“

Erfahrungsbericht – A., Gelderland, Niederlande

„Es sieht so aus, als ob ichklarer in meinem Kopf bin. Ohne die Nebenwirkungen, die ich von den (chemischen) Medikamenten hatte und die mich angespannt und depressiv gemacht haben. So fühle ich mich glücklicher. Ein gutes Gefühl.“

Erfahrungen von Frau H., Wormerveer, Niederlande

„Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir sind mit LTO3 sehr zufrieden. Unser 7-jähriger Sohn verwendet LTO3 jetzt seit 2 Monaten und nimmt 2 Kapseln am Morgen. Und seit ein paar Wochen noch 2 Kapseln um 17.00 Uhr. Seine größte Herausforderung ist es, sich auf die Schulaufgaben zu konzentrieren und die täglichen Aufgaben wie Anziehen, beim Abendessen am Tisch sitzenbleiben, zuhören usw. zu schaffen. Er schläft auch spät ein und steht morgens (sehr) früh auf. Manchmal fühlt er sich übermüdet durch seine eigenen Aktivitäten und Gedanken. Aber seit wir LTO3 nehmen, ist alles viel besser. Er hat sich beim Lesen deutlich verbessert. Die Worte schienen sonst vor seinen Augen zu tanzen, aber jetzt kann er sich konzentrieren und lesen. Er ist intelligent genug, um Lesen zu können. Wir sind zufrieden, obwohl er immer noch unruhig ist und sich selbst keine Ruhe lässt. Wir hoffen, dass er irgendwann noch ruhiger wird, besser schlafen und sich auszuruhen kann. Auf der anderen Seite sehen wir, dass dieses Verhalten teilweise normal für einen 7-Jährigen ist und er vielleicht im Laufe der Zeit ruhiger und weniger abgelenkt sein wird. Wir geben ihm jetzt 4 Kapseln am Tag: 2 vor dem Frühstück und 2 vor dem Abendessen.“

Erfahrungen von Herrn B., Utrecht, Niederlande

„Sie haben uns gebeten, Ihnen eine Mail über unsere Erfahrungen mit LTO3 ohne Geschmack zu schicken. Wir haben die Kapseln für unseren 7-jährigen Sohn bestellt. Er nimmt sie jetzt seit über zwei Wochen: 3 Kapseln vor dem Frühstück. Und wir sehen jetzt schon sehr positive Veränderungen in seinem Verhalten. Es dauerte eine Weile bis wir einen Weg gefunden hatten, ihm die großen Kapseln zu geben, ohne dass es für ihn zu einem negativen Erlebnis des Tages wurde. Letztlich funktionierte es, den Inhalt der Kapseln in Wasser mit zuckerfreiem Sirup aufzulösen. Unser Sohn trinkt sein „Getränk“ in einem Zug. Er ist immer noch nicht gierig danach, aber es funktioniert. Die Änderungen, die wir erleben, sind: Er ist körperlich ruhiger geworden, aber noch wichtiger, er reagiert nicht mehr verärgert und misstrauisch. Seine Stimme ist weicher und süßer und wenn man in sein Gesicht schaut, ist er entspannter und „frischer“. Wir sind überglücklich, dass er weiterhin so begeistert und lebendig wie früher ist, aber jetzt nur noch in positiver Weise. Ich sollte erwähnen, dass wir neben LTO3 auch begonnen haben, ihm weniger Zucker zu geben und keinen raffinierten Zucker mehr verwenden. Wir glauben, dass dies auch eine positive Wirkung hat.“

Erfahrungen von Frau L., Süd -Holland, die Niederlande

„Unser 18-jähriger Sohn T. hat eine echte ADS Persönlichkeit: Er ist chaotisch, unorganisiert, verliert oft Dinge, driftet in Gedanken ab, die Konzentration fehlt, hat Probleme mit dem Einschlafen und Aufstehen. Vor etwas mehr als drei Jahren wurde er mit ADS diagnostiziert und probierte das ganze verfügbare Arsenal an chemischen Medikamenten. Obwohl er auch gut auf die chemischen Medikamente reagierte, dauerte es nie lange bis sich die Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, sich „elend“ fühlen usw. einstellten. Es dauerte auch nicht lange bis er genug von den Medikamenten hatte und nachdem er es ein Jahr lang versucht hatte, weigerte er sich die chemischen Medikamente täglich einzunehmen. Nur wenn er schwere Tests in der Schule hatte, war er bereit sie zu nehmen.
Als er sich auf seine Abschlussprüfungen vorbereitet hat und gar nicht in Gang kam, hat er mit LTO3. Direkt die erste Dosis hatte eine spektakuläre Wirkung! Innerhalb einer halben Stunde nach der Einnahme verwandelte er sich von einem profanen, abwesenden, deprimierten Jugendlichen zu einem aufmerksamen, klugen, sprudelnden jungen Mann. Es war fiel ihm leicht zu lernen, er war voller Energie, machte Witze und war scharf in seinem Denken. Seit dieser Zeit nimmt er LTO3 täglich und mit Erfolg. Wir zweifeln nicht daran, dass er erfolgreich seinen Abschluss machen wird.“

Erfahrungsbericht – St-Eustache, Kanada

„Mein 8 Jahre alter Sohn hat ein großes Problem mit Impulsivität und auch einige Ängste. Er wartete auf ein Psychotherapie-Programm um sein Übermaß an Wutanfällen mit verbaler und körperlicher Gewalt in den Griff zu bekommen.
Seit er etwas LTO3 nimmt, 2 morgens und 2 mittags, können wir einen riesigen Unterschied sehen. Er kann immer noch etwas übertriebene Wutanfälle bekommen, aber ist in der Lage, diese sofort unter Kontrolle zu bekommen.“

Erfahrungen einer Mutter aus Montréal, Kanada

„Hallo,
Ich habe Ihr Produkt LTO3 ausprobiert und bin sehr zufrieden mit dem Nutzen für meinen hyperaktiven Sohn. Er ist jetzt ruhiger, weniger impulsiv und isst jetzt auch besser. Zusammen mit Ihrem Produkt macht er eine HAFER Diät (keine Phosphate und keine Milchprodukte), so dass ich ihm etwas Kalzium geben möchte und mich frage, ob Ihr Produkt CALCIUM DE CORAIL gut dafür wäre. Wenn ja, was ist die empfohlene Dosierung für ein 5 Jährigen mit 20,3 kg? Ich möchte auch gerne wissen, welche Menge Magnesium in jeder Kapsel ist, um eine Überdosierung zu vermeiden, da mein Sohn bereits etwas flüssiges Magnesium mit seiner Diät zu sich nimmt.
Danke für Ihre guten Produkte!“

ANTWORT: Wir danken Ihnen für Ihre guten Kommentare über LTO3. Calcium de Corail enthält alle Mineralien (74) und im gleichen Verhältnis wie im menschlichen Knochen. Es enthält 39% Calcium und nur 1% Magnesium; also keine Gegen-Indikation mit dem Produkt, das Ihr Sohn bereits verwendet. Sie können ihm ½ Kapsel Calcium de Corail pro Tag geben. Sie sollten die Kapsel öffnen und die Hälfte mit ¼ bis ½ Flasche Wasser mischen. Schütteln Sie es regelmäßig. Die Aufnahme geht dann schneller.“

Erfahrungen von Denis, Verchères, Québec, Kanada

„Vielen Dank, dass sie LTO3 entwickelt haben. Mein 9 Jahre alter Sohn hat Biphentin genommen, dann Concerta und schließlich die letzten drei Jahre Strattera wegen ADHS mit Impulsivität. Das Ergebnis waren Angstkrisen, Stress, Phobien alles multipliziert mit Faktor 4. Bei seiner letzten Krise am 3. Januar 2011 waren meine Frau und ich komplett bestürzt und am Boden zerstört. Wir entschlossen uns, ihm LTO3 in Kombination mit Rhodiola und Bio-Straht , einem Vitamin B-Komplex, zu geben und räumten uns 6 Wochen Zeit ein, um die Wirkungen zu beurteilen.
Sechs Wochen später lebt unser Sohn wie jedes andere Kind seiner Gruppe in der Schule. Ich weiß nicht, was ich sonst sagen soll, außer DANKE für LTO3. DANKE.

HINWEIS: Rhodiola fördert kognitive Funktionen in Situationen von Stress und Müdigkeit und reduziert Angst und Depressionen. Es verbessert die physische Leistungsfähigkeit.“

Erfahrungen von Nancy, Princeton, Ontario, Kanada

„LTO3 war der Schlüssel für die Türen, durch die ich gehen konnte, um zu leben zu beginnen und das Leben zu genießen. Als Erwachsene mit Asperger-Syndrom diagnostiziert und mit einer Menge an sozialen Ängsten aufgrund meiner Andersartigkeit, hat mich die meiste Zeit meines Lebens hinter einem Schleier zum Rest der Gesellschaft gehalten. Nach der Recherche und der Entscheidung LTO3 zu nehmen, hat sich mein Leben dramatisch verändert! Als alleinerziehende Mutter von Zwillingen, die auch beide die Diagnose Asperger-Syndrom erhalten haben, bin ich sehr vertraut mit den Herausforderungen, die Ängste hervorrufen um sozial zu funktionieren und sein persönliches Potential zu erschließen. LTO3 hat mir die Kraft gegeben, die ich brauchte, um den Schritt ins Leben zu machen und heute stehe ich vor einem großen Publikum als Anwalt und Erzieher bei Präsentationen über das Asperger-Syndrom und die Unterschiede innerhalb des Autismus-Spektrums.
Um mehr über ASD zu lernen, besuchen Sie bitte http://www.aspergerrus.weebly.com
Danke Herb-e-Concept dafür, den Unterschied zu machen. Mein Leben ist ein Zeugnis der Möglichkeiten und Ergebnisse, die eine Chance bieten kann.“

Erfahrungsbericht – York, Großbritannien

„Meine Tochter Jessica wurde mit ADHS und verbaler Dyspraxie (Aphasie) im Jahr 2009 diagnostiziert. Zusammen mit der Hilfe von einem Logopäden, einer Ergotherapeutin und Psychologin wurde Jessica Rubifen (Methylphenidate, allgemein bekannt als Ritalin) verschrieben. Aus Sicht der Familie war ihr größtes Problem, dass die 6/7-jährige Jessica nur einzelne Worte (keine Sprache) verwendete, es für sie sehr schwierig war, sich zu konzentrieren und sie in der Entwicklung sehr jung war für ihr Alter. Sie war ein glücklich, liebevolles kleines Mädchen, das es liebte zu lernen.
Ich habe versucht, alternative Behandlungsmethoden zu finden, aber nichts schien zu funktionieren. Schließlich habe ich nachgegeben und mit Rubifen begonnen, 5 mg morgens und 5 mg nach dem Mittagessen, während der Schulzeit. Wir haben sehr schnell einen Unterschied festgestellt, aber mochten die Nachwirkungen der Behandlung nicht. Jessica war im Verhalten sehr sprunghaft, unkontrolliert und aggressiv, wie wir es noch nie gesehen hatten.
Als wir den Kinderarzt aufsuchten, meinte er, sie bräuchte eine höhere Dosis – 10 mg morgens und 5 mg nach dem Mittagessen, mit der Option, ihr weitere 5 mg um 16.00 Uhr zu geben! Ich habe dieses für ein paar Wochen probiert (ohne die bei 5 mg um 16.00 Uhr, aber habe es dann wieder auf die Anfangsdosis reduziert, nachdem die Wirkungen der Medikamente sie tagsüber zu einem Zombie und abends zu einer wütenden, tobenden Wahnsinnigen gemacht hatten.
Der Kinderarzt bestand darauf, dass sie eine höhere Dosis benötigen würde. Aber nach den Experimenten schien die erste Dosis am besten zu passen, da diese ihre Konzentration und Verhalten in der Schule verbesserte. Allerdings nahm es ihr die Freude am Lernen und sie begann, die Arbeit zu verweigern.
Während der Sommerferien in 2010 waren wir am Strand, als Jessica begann, mit einem anderen Mädchen spielen, die ihr ungewöhnliches Verhalten zu tolerieren schien (ich hatte ihr in den Ferien keine Medikamente gegeben). Ich führte ein Gespräch mit den Eltern des Mädchens – es stellte sich heraus, dass das Mädchen (Laureanne) ähnliche Probleme hatte. Sie hatten ein Produkt namens LT03 gefunden, das ihrer Tochter soweit half, dass sie keine anderen Medikamente mehr brauchte. Die Familie erklärte mir, wo ich es im Internet finden konnte. Sobald ich wieder zu Hause war, habe ich es gesucht und bestellt!
Seit ich die erste Dose LTO3 erhalten habe, bekommt Jessica 1 Kapsel täglich. Für die Schule nimmt Jessica immer noch die niedrige Dosis Rubifen, aber wir haben festgestellt, dass LT03 eine regulierende Wirkung zu haben scheint. Ihre Hausaufgaben und ihr Verhalten haben sich deutlich verbessert – sie interessiert sich für das Lernen und genießt die Schule. So sehr, dass sie in den Weihnachtsferien darauf besteht, ein paar Hausaufgaben jeden Tag zu machen!
Mein Mann und ich sind überzeugt, dass LT03 nicht nur eine beruhigende Wirkung auf Jessica hat, sondern auch die Wirksamkeit ihrer verordneten Medikamente verbessert, so dass eine viel geringere Dosis verwendet werden kann und einige der negativen Nebenwirkungen der verschriebenen Medikamente aufgehoben werden. Idealerweise möchte ich, dass Jessica nur noch LTO3 nimmt und nach der Empfehlung habe ich die Dosis auf 2 Tabletten LTO3 pro Tag erhöht – drückt die Daumen!“

Erfahrungsbericht aus Lausanne, Schweiz

„Seit er mit Ritalin im vergangenen Juli aufgehört hat, hat mein hyperaktiver 13-jähriger Sohn 6 LTO3 Kapseln morgens vor dem Frühstück genommen und die Ergebnisse sind fantastisch.
Danke.“

Erfahrungsbericht – eine Mutter über ihre 7-jährige Tochter, Quebec, Canada

„Erste Meldung
Hallo,
Ich bin Justine‘s* Mutter und sie ist 7 Jahre alt. Vor kurzem haben mein Mann und ich einen Bericht von Justine beratenden Psychologen erhalten, der besagt, dass sie Aufmerksamkeitsdefizit mit Hyperaktivität und Ängsten hat. Sie müsste eine medikamentöse Behandlung erhalten. Aber weil ich selbst in einer Apotheke arbeite, fühlte ich mich nicht wohl damit. Ich habe im Internet nach natürlichen Produkten gesucht und bin auf ihre Webseite gestoßen. Nach dem Lesen der Erfahrungsberichte bin ich zum nächstgelegenen Fachhändler gegangen und habe dort LTO3 gekauft. Allerdings weiß ich nicht, in welcher Dosierung ich es meiner Tochter geben kann. Sie wiegt 25 kg und ist 1,25 m groß. Sie hat gerade das zweite Jahr in der Schule begonnen und ihre Konzentration ist nicht sehr gut und sie hetzt durch ihre Hausaufgaben um fertig zu werden.
Vielen Dank für Ihre Antwort
Justine Mutter

ANTWORT
Hallo
Beginnen Sie die erste Woche mit 2 Kapseln morgens auf nüchternen Magen und eine weitere um 17.00 Uhr; wenn sich keine große Verbesserung nach einer Woche einstellt, erhöhen Sie auf 3 morgens und 2 nachmittags.
Halten Sie mich auf dem Laufenden
Natürliche gute Gesundheit

ERGEBNISSE
Sehr geehrter Herr,
Ich möchte Sie über Justine‘s Fortschritte informieren. Nach 2 Wochen regelmäßiger LTO3-Einnahme können wir eine deutliche Verbesserung im Verhalten unserer kleinen Tochter feststellen. Ihre Handschrift ist besser und lesbarer und ihre Motivation für die Schularbeit ist auf dem richtigen Weg. Sie ist motivierter, souveräner und weniger erregbar.
Ihre Tagesdosis beträgt 3 morgens, wenn sie aufsteht und 2 um 17.00 Uhr und ich glaube, diese Dosierung passt für sie.
Zudem werde ich nicht zögern, für Ihr Produkt zu „werben“.
Was mich betrifft, so habe ich selbst begonnen, es zu nehmen. In meinem anspruchsvollen Job, wo Konzentration ein harter Kampf ist, fühle ich mich von Tag zu Tag weniger gestresst.
Danke
* Der Name des Kindes wurde geändert“

Erfahrungen einer Mutter aus Woodstock, Ontario, Kanada

„LTO3 hat unsere Familie gerettet!!!!!!!
Hallo,
Ich bin die Mutter eines 8-jährigen, einer 7-jährigen und eines 3-jährigen. Unsere sieben Jahre alte Tochter schien immer ein sensibles Kind zu sein. Es fällt ihr schwer ihre Gefühle zu Hause zu kontrollieren und wir haben immer Ausreden für ihr unvorhersehbares Verhalten gesucht (z.B. neues Baby, neue Schule …. Stress in der Schule etc.). Im letzten Jahr hat sich ihr Verhalten weiter gesteigert und sie ist gewalttätiger geworden, mit Wutanfällen, die jederzeit aus irgendeinem Grund ausgelöst werden konnten. Sie begann jedes Mal zusammenzubrechen, wenn wir das Haus verlassen haben und weigerte sich, in den Schulbus zu steigen oder an irgendwelchen Zusatzkursen teilzunehmen.
Ihr Verhalten war so heftig, dass wir alle Angst vor ihren körperlichen Angriffen bekamen, gefolgt von ihrem anschließenden emotionalen Zusammenbruch. Wir haben so verzweifelt, dass wir ein Krisenzentrum angerufen haben und konnten sie zu einer Sitzung zu bekommen, wo uns gesagt wurde, dass sie wohl Angststörungen hätte. Dann kamen wir auf die Warteliste für eine Beratung sind wir (das war Mitte Juni) und wir warten immer noch auf. Wir waren so besorgt, dass sie sich selbst oder jemand anderen verletzten würde, bevor wir Hilfe bekommen würden.
Ein wunderbarer Apotheker in unserer Stadt hat uns dann LTO3 vorgestellt. Er gab uns ein paar Proben für ihre Angststörungen. Alles, was ich sagen kann ist, Danke von ganzem Herzen. Wir haben unsere Tochter zurück. Wir mussten mit der Dosierung ein wenig probieren, aber haben den Unterschied in den ersten Tagen gemerkt, genau wie sie selbst. Sie sagte: „Mama, bin ich heute nicht anders, ich fühle mich so viel besser“ … mit einem großen Lächeln. Verstehen Sie mich nicht falsch, wir haben immer noch stressige Momente in unserem Haus zusammen mit der gleichen alten Rivalität zwischen den Geschwistern, aber ihre Ausbrüche sind viel seltener und viel kontrollierbarer und das fühlt sich so GUT an.
Wir hatten immer das Gefühl, sie bekommt nie genug Schlaf. Sie hatte immer Ränder unter den Augen und wachte mindestens drei oder vier Mal pro Nacht auf. Jetzt schläft sie wie ein Baby. Ich gehe nachts in ihr Zimmer nur um den Frieden in ihrem Gesicht sehen.
Wir geben ihr morgens drei Kapseln, eine nach der Schule und eine vor dem Schlafengehen. Bisher scheint dies zu super zu funktionieren. Wir merken es, wenn sie eine Dosis nicht genommen hat, denn das Leben kann dann chaotisch sein, aber kurz nachdem sie ihren Saft getrunken hat, ist sie weniger gestresst.
Worte können unseren Dank an Sie nicht ausdrücken!!!!
Viele Grüße,
Dankbar für den Frieden!“

Erfahrungen einer Mutter eines 7-jährigen Mädchen, St. Paul, USA

„Erste E-Mail
Hallo,
Wir haben das Produkt bei Mastel in St. Paul, MN, gekauft und werden es unserer 7-jährigen Tochter geben. Sie war seit 2 Monaten wegen schwerer ADHS, alle Typen, auf stimulierender Medikation. Wir versuchen den Sommer über eine natürliche Unterstützung zu finden in der Hoffnung, sie von der Medikation runter zu bekommen. Wir hoffen, Ihr Produkt ist ein Kernstück dafür. Ich habe ein paar Fragen und verstehe, dass Sie kein medizinischer Dienstleister sind. Ich frage mich, ob Sie von anderen Kunden gehört haben, die auch auf chemischer Medikation waren, wie diese den Übergang von der Medikation zu LTO3 durchgeführt haben. Ich frage mich, ob ich ihr LTO3 schon ein paar Tage vor dem Absetzen der Medikamente geben sollte? Sie wiegt 22,5 Kilo, aber ich habe auf Ihrer Website gelesen, dass einige Kinder eine zusätzliche Dosis von 1-2 Tabletten am späten Nachmittag benötigen. Und vielleicht 3 Kapseln am Morgen statt 2?
Vielen Dank für alles, was Sie mir dazu sagen können.
Mit Dankbarkeit,

ANTWORT
Vielen Dank für Ihr Interesse an LTO3.
LTO3 wird Ihrer Tochter helfen, wie es so vielen anderen geholfen hat.
Ich bin kein Arzt und aus diesem Grund kann ich Ihnen nicht sagen, sie sollten mit den Medikamenten ihrer Tochter aufhören, das ist ihre eigene Entscheidung. Einige Eltern haben beschlossen, komplett mit Medikamenten aufzuhören und geben nur noch LTO3; einige geben beides und wieder andere haben die Medikamente langsam heruntergefahren und gleichzeitig LTO3 erhöht. Jeder Fall ist unterschiedlich.
Sie müssen bedenken, dass es sich um ein Naturprodukt handelt und jeder Mensch anders reagiert. Es ist besser, mit einer hohen Dosis zu beginnen und dann abzusenken, bis Sie die richtige gefunden haben, insbesondere wenn sie mit den chemischen Produkten aufhören.
Sie können LTO3 auch geben, wenn Ihre Tochter immer noch Medikamente nimmt.
Zum Start können sie 3 bis 4 oder sogar 5 Kapseln morgens und 2 bis 4 um etwa 17.00 Uhr geben. Es ist gut einige am Nachmittag zu geben, um eine kontinuierliche Wirkung über den Tagesverlauf erhalten zu können und damit ihre Tochter sich auch am Abend gut fühlt und gut schlafen kann.
Für weitere Fragen können Sie mich gerne direkt anschreiben.
Mit besten Grüßen

ERGEBNISSE
Ich wollte Sie wissen lassen, dass unsere Tochter seit einer Woche von ihren Medikamenten runter ist und LTO3 nimmt. Wir sind überrascht von der Wirksamkeit von LTO3! Sie nimmt morgens 5 Kapseln und 2 am späten Nachmittag. In einer Woche werde ich versuchen, auf 4 Kapseln morgens zu reduzieren. Wir können es nicht glauben … wir dachten, wir würden an den Stimulanzien hängen, um unserer Tochter mit ihrer schweren ADHS zu helfen.
Ich kann Ihnen nicht genug für Ihre Hilfe danken.
Mit herzlicher Dankbarkeit“

Erfahrungsbericht aus São Paulo, Brasilien

„Wir benötigen LTO3 sehr. Unser Sohn, der 17 Jahre alt ist, leidet unter schwerer Hyperaktivität und beim ersten Mal als er LTO3 genommen hat, haben wir bereits sehr positive Verbesserungen bemerkt. Er braucht allerdings 3 Kapseln vor dem Frühstück und sicherlich 1 oder 2 weitere vor dem Abendessen.
Wir haben ihm bislang nur 3 Kapseln morgens gegeben, weil wir nicht genug für den ganzen Monat gehabt hätten, hätten wir ihm 5 Kapseln pro Tag gegeben.
Nun ist die erste Dose LTO3 leer und die zweite noch nicht angekommen!! Können Sie uns helfen?
Eine Mutter eines 14-jährigen Mädchen in Frankreich
Erste E-Mail: Meine 14-jährige Tochter leidet bereits seit vielen Jahren an einer Aufmerksamkeit-Defizit-Störung. Ich habe mich immer geweigert ihr Ritalin zu geben, aber für die Schule muss sie 3-mal härter arbeiten als normale Kinder und wir als Eltern brauchen doppelt so viel Energie.
Wir haben LTO3 schon ausprobiert und ich muss zugeben, dass sie sich besser konzentrieren kann. Doch am Ende des Tages, so gegen 18.00 Uhr, scheint es als ob nichts mehr wirkt und sie sich nicht mehr konzentrieren kann.
Glauben Sie, dass ich ihr 2 Kapseln morgens um 6.30 Uhr und eine weitere um 17.00 Uhr geben kann, um ihre Konzentration zu verbessern?

ANTWORT: Natürlich können sie abends mehr geben! LTO3 wirkt ca. 8-12 Stunden. 2 Kapseln morgens sind nicht viel. Geben Sie ihr 3 morgens und 2 oder 3 weitere gegen 17.00 Uhr. Lassen Sie uns die Ergebnisse wissen.

ZweitenE-Mail: Vielen Dank für Ihre Beratung. Ich gebe ihr 2 Kapseln gegen 16.30- 17.00 Uhr, wenn sie von der Schule nach Hause kommt und die Hausaufgaben fallen ihr viel leichter. Ihr Produkt bringt viel Hoffnung und ist eine Alternative zu Ritalin (was wir immer verweigert haben, ihr zu geben) für alle Familien, die Probleme mit Kindern mit ADS odgl. haben.
Danke für Ihre Aufmerksamkeit uns gegenüber.“

Erfahrungsbericht – Schweiz, April

„Bei der Suche auf mehreren Seiten über Depressionen wurde auf einer von ihnen bei Themen wie Gedächtnis, Depression, Schlaflosigkeit ständig LTO3 erwähnt. Ohne überzeugt zu sein und ich muss sagen, ohne irgendein Vertrauen, habe ich Ihr Produkt LTO3 probiert, was mein Apotheker dankenswerterweise für mich bestellt hat. Ich nehme es jetzt seit 3 Monaten zur Verbesserung meiner Konzentration. Dieses Produkt bringt mir sehr viel Wohlgefühl. Ich empfehle es ohne jeden Zweifel.
Danke an Ihr Labor.“

Erfahrungsbericht von Karin * aus Chartres (Frankreich), 58 Jahre alt

„Ich leide mein ganzes Leben schon an Aufmerksamkeits-Defiziten, zurückgeführt auf meine Tagträume, aber dennoch eine echte Belastung. Bei der Suche im Internet über ADHS fand ich Ihre Website und habe Ihr Produkt ausprobiert. Ich bin sehr zufrieden. Ich habe Osteoporose, kann ich Ihr Bambus-Produkt nehmen ohne jede Wechselwirkung mitLTO3 und Effexor, das mir mein Arzt verschrieben hat.
Vielen Dank an Ihr Team.

ANTWORTEN: Bam-Bü Cryotec und Calcium de Corail sind separat genommen zwei hervorragende Produkte zur Behandlung von Osteoporose und noch effektiver, wenn sie zusammengenommen werden, da die Kieselsäure aus dem Bambus die Anlagerung des Calciums fördert.

LTO3, Bam-Bü Cryotec und Calcium de Corail haben keine Nebenwirkung mit irgendeinem Antidepressivum wie Effexor.
Wir empfehlen jedoch, dass Sie 15 bis 20 Minuten Zeit vergehen lassen zwischen der Einnahme von einem Naturprodukt (Nahrungsergänzungsmittel) und eine chemischem. Eine Ausnahme: Bam-Bü Cryotec und Calcium de Corail sollten zusammen genommen werden.

Erfahrungsbericht – Erlebt in einem Geschäft in Salmon Arm, BC, Canada

„Hallo allerseits bei Herb-e-Concept,
In unser Reformhaus in British Columbia ist ein 20 Jahre alter Mann gekommen und hat nach LTO3 gefragt. Er hatte so starke Probleme mit ADHS, dass es schwer für ihn war, einen Job zu behalten. Die Verkäuferin riet ihm, LTO3 versuchen. 2 Wochen später kam er zurück, gab der Verkäuferin eine dicke Umarmung und dankte ihr dafür LTO3 empfohlen zu haben. Er sagte ihr, er „fühlt sich jetzt wie ein normaler Mensch“.
Erfahrungsbericht aus einem Forum von einem wissenschaftlichen Vater, Frankreich
Als ein Wissenschaftler und ein Vater, recherchierte ich tiefgreifend zu LTO3, bevor ich es verwendet habe.
Es gibt keinen Zweifel, dass dieses Produkt auch von der DGCCRF (der Abteilung für Wettbewerb und Unterdrückung von Betrug) empfohlen wird und den Regeln der französischen Behörden entspricht und keinerlei gefährliche oder verbotene Substanzen enthält.
Mein kleiner Sohn von 8 Jahren (sehr, sehr aktiv) nimmt es jetzt seit 4 Monaten (zusammen mit etwas konzentriertem Omega-3), und hat wirklich positive Ergebnisse nach 10 Tagen verspürt. Er ist entspannter, aufmerksamer beim Lernen und fühlt sich besser. Wir sind mit dieser Entwicklung in seinem Leben glücklich und haben entschieden weiterzumachen.“

Erfahrungsbericht – Sandrine aus Évreux, Frankreich

„Hallo,
Ich bin eine Mutter eines 11 ½ Jahre alten Jungen und ich fand LTO3 im Internet als ich verzweifelt nach einer natürlichen Alternative zur Behandlung von gestressten und aktiven Kinder mit einem hektischen Verhalten in der Schule gesucht habe.
Ich möchte spezifizieren, dass mein Sohn kein hyperaktives Kind ist, sondern nur ein Junge mit einem sehr ausgeprägtem Temperament und er hatte meiner Meinung nach auch einige nicht sehr empfehlenswerte Kinder als Schulfreunde.
Außerdem war mein Sohn in der Schule ein „Traum-Kind“ bis auf sein Verhalten. Seit der ersten Klasse war er immer Klassenbester, nie eine Note schlechter als der Durchschnitt. Seine Noten waren durchschnittlich bei 1 seit er in der Schule war. Trotz dieser wunderbaren Schulnoten war das Schulzeugnis immer ein sorgenvoller Moment für mich, weil die Beurteilung alles zunichte machte (z.B. „hervorragende Ergebnisse, schade dass nicht auch im Verhalten “ oder „Kind zu arrogant …!!!“ )
Mein Sohn hatte mit 5 Jahren einen IQ-Test gemacht mit einem Ergebnis von 120. Er ist kein begabtes Kind, aber ein Kind mit hohem IQ, guten Lernmöglichkeiten und einem wunderbaren Gedächtnis (seine Lektionen sind in 10 Minuten gelernt …).
Sein Verhalten in der Schule kann damit begründet werden, dass er sich nicht so fühlt als wäre er wie die anderen, da er «immer der Beste ist“, “ immer die besten Noten hat», … er ist der Schlaumeier unserer Landesschule. Also, um nicht mehr diese Person zu sein, begann er sich wie die anderen zu verhalten: ein Schläger, arrogant, Gewalt in seiner Sprache …
Im September 2008 begann ich mit LTO3. Zuvor hatte ich bereits eine Menge andere Dinge probiert (homöopathischen Sirup, Kräuter, Kräutertees …). Nicht zu vergessen, dass die höhere Schule (in Frankreich 6ième) ein wichtiger Schritt für ihn und auch für mich ist.
Der Schulwechsel (in eine Privatschule), um seine 9-jährigen Schulfreundschaften mit den schrecklichen Jungen zu kappen, empfand er zunächst als eine große Strafe und anschließend im Dezember als große Offenbarung „Mama, du hattest Recht, ich musste mich ändern … “ Zunächst haben 2 LTO3 Kapseln am morgen keinen großen Unterschied gemacht. Aber 15 Tage später begannen die Verbesserungen.
Mein Sohn ist jetzt sehr ruhig, er schläft nachts sehr gut (vorher war er fast ein Schlafloser), ist kein bisschen mehr arrogant. Er spricht mit Ruhe, ohne Spott über die anderen.
In der Schule war die Beurteilung im Dezember ausgezeichnet. Er hat immer noch „ein kühle“ Art in der Schule. Aus einem „schwierigen“ Kind wurde jetzt eher ein cooler Fast-Teenager. Ganz zu schweigen davon, dass er ein echter Teenager ist: Ich schaue auf die Menschen herab, benutze Parfüm, Mädchen sind interessant … und aus dem Bericht „Schüler arbeitet sehr gut, aber seien Sie vorsichtig mit Gesprächen während des Unterrichts“. Was für eine Veränderung für mich, die Mutter!!!
So, seit September kaufe ich mein LTO3 im Internet bei Elibienêtre. LT03 ist ein Wunder für mich, wissend, dass mein Sohn weder krank noch hyperaktiv war. Bei diesem rein natürlichen Produkt fühlte ich mich sicher ihm eine natürliche Behandlung und nicht eine Droge wie Theralene Sirup oder andere zu geben …
Ich habe gerade meine Bestellung bei Elibienêtre abgeschlossen für einen guten Start in 2009. Vielen Dank dafür, dass sie bei meinem Sohn das Schlimmste vermieden haben. Jetzt ist er wie jeder andere Teenager mit guter Laune, aber so viel mehr Ruhe!!! Nochmals vielen Dank und bravo für LT03.“

Erfahrungsbericht – Mutter aus Saint-Jerome (Quebec), Kanada

„In den letzten Monaten habe ich meinem 12-jährigen Sohn LTO3 gegeben, um ihm bei seiner Hyperaktivität und seinem impulsives Verhalten zu helfen. In weniger als 3 Wochen haben wir gesehen, dass er viel ruhiger und weniger impulsiv wurde. Seine Disposition scheint sich geändert zu haben, was ich zuerst nicht glauben konnte, aber ich bin jetzt wirklich überzeugt, dass LTO3 von Vorteil für ihn ist. Wir würden sagen etwa 70 % Verbesserung und wir sind weniger gestresst zu Hause, so dass wir es viel friedlicher empfinden. Wir sind alle Gewinner dieser Situation, mein Mann, mein anderer 15-jähriger Sohn und ich. Ich bitte nicht um 100%, weil das, was wir bereits haben, eine unglaubliche Veränderung für uns alle ist.
Eine Frage zum Schluss: Er nimmt 2 Kapseln morgens um 8 Uhr, 30 Minuten bevor er zur Schule geht und 1 Kapsel um 17.30 Uhr vor dem Abendessen. Kann er auch 2 am Abend statt 1 nehmen oder ist das zu viel?

Antwort: Als Dosierung für Ihren 12-jähriger Sohn, können Sie ihm 2 Kapseln um 17.30 Uhr geben und sogar 3 morgens, wenn er es braucht.“

Erfahrungen einer Mutter aus Frankreich

„Bevor ich weiter schreibe, möchte ich mich bei Ihnen für LTO3 bedanken. Unser Sohn Luc* ist 14 Jahre alt und nimmt LTO3 jetzt seit fast einem Jahr für sein großes Problem mit Hyperaktivität, die er seit er 3 Jahre alt ist, hat. Nachdem er in allen seine Klassen durch die Hölle gegangen ist, hat er endlich die Freude am Leben wieder gefunden; er wird jetzt besser von allen seinen Freunden und Lehrern geschätzt und ist nicht mehr aggressiv, so dass er auch nicht mehr von anderen abgelehnt wird. Er konzentriert sich besser und ist so in der Lage, zu reflektieren, bevor er reagiert. Was für eine Freude für die ganze Familie!
* Vorname wurde zum Schutz des Kindes geändert“

Erfahrungen eines Großvaters aus Belgien

Nach der Verwendung von LTO3 seit einem Monat muss ich zugeben, dass die Verbesserung nicht zu leugnen ist; ich kann meinen Augen nicht glauben und werde Sie Details wissen lassen, nachdem ich die Behandlung beendet habe.

2. Schreiben:
Bitte schicken Sie mir eine zweite Dose so schnell wie möglich. Mein 7 Jahre alter Enkel hat die erste Dose verbraucht und seine Eltern geben ihm jeden Morgen 1 Kapsel. Sie können meine Geschichte gerne auf Ihre Website stellen. Ich danke Ihnen für Ihre Hilfe.
Hinweis: LTO3 wird von einem 7-jährigen mit ADHS genommen.
Vater, Frankreich
Hallo, mein Sohn ist mit Hyperaktivität diagnostiziert und wird abends mit Ritalin (LP 20) behandelt. Ich selbst bin von ADHS betroffen. Ich bin erstaunt über die Wirksamkeit von LTO3 bei mir und ich denke, ich werde es auch meinem Sohn geben. Nachdem ich Ritalin (LP 20) an mir selbst getestet habe, war es zwar im Laufe des Tages wirksam, aber ich war nachts schlaflos und hatte plötzliche Stimmungsschwankungen. Ich habe gerade eine neue Bestellung getätigt, können Sie mir die Haltbarkeit einer ungeöffneten Dose LTO3 mitteilen? Danke“

Antwort: Die LTO3 Dosen sind bis zu 5 Jahren maximal haltbar, wenn man sie im Kühlschrank aufbewahrt.

Erfahrungsbericht – Manon aus Montreal, Kanada

„Hallo,
Meine Geschichte mit LTO3 begann durch Zufall. Ich sah die Website und der Rest war nur eine Frage des Vertrauens auf meine Gefühle. Das Produkt schien gut zu sein. Ich wusste, dass ich beim Testen nichts zu verlieren hatte. Ich habe keine depressive Störung, aber seit ein paar Jahren habe ich bemerkt, dass ich in gewissen Nächten (1 von 10 Nächten) ohne Grund aufwache und nicht wieder einschlafen kann. Dies schränkt meine Effektivität bei der Arbeit am nächsten Tag ein und erfordert mehrere Nächte um den verpassten Schlaf zu kompensieren.
Was mir an LTO3 gefallen hat, ist wie schnell ich die positiven Wirkungen auf die Qualität meines Schlafs merken konnte. Bestimmte Produkte helfen einem einzuschlafen, aber man fühlt sich am nächsten Morgen nicht wirklich ausgeruht. Mit LTO3 schlief ich die gesamte Nacht und ich war in einer guten Verfassung als der Wecker klingelte. Dies ist eine unglaubliche Verbesserung. Normalerweise nehme ich 2-3 Kapseln am Morgen auf nüchternen Magen, aber die Woche vor meiner Periode erhöhe ich die Menge auf 3, manchmal 4, weil ich meine kritischen Phasen von Schlaflosigkeit hauptsächlich in der Woche vor meiner Periode habe. Ich merke auch eine Ausgeglichenheit meiner Stimmungen mit dem Produkt. Das ist gut, denn ich bin normalerweise reizbar und aggressiv, aber viel weniger seit ich die Kapseln nehme.“

Erfahrungsbericht – Pierre Fatout, Chézard-St-Martin in der Schweiz

„Hallo,
Durch Zufall (es gibt einen Grund für alles) traf ich Frau Claudine D’Epagnier, die einem Skeptiker (mir) die Vorteile von LTO3 erläutert hat.
Ich bestellte eine Dose, nicht für mich, aber ich kenne Menschen, die gestresst, aufgewühlt und nervös sind sowie viel zu viele Chemikalien für ihre Depressionen nehmen.

Einer meiner langjährigen Freunde:
Da schon eine Weile vergangen war und er nie auftauchte, war die Dose noch da und weil LTO3 rein natürlich ist, Bio- und das gute Zeug, fing ich an, die Kapseln zu nehmen, um die Wirkung zu sehen – ich habe ja nichts riskiert .
Ein paar Tage später war ich erstaunt – ich, die für ihr impulsives Verhalten bekannt ist, die durch das Fallen einer Münze an die Decke geht, ich kann WIRKLICH BÖSE sein. Ich erhielt einen Anruf von einer Person, die zu dem Club an Menschen gehört, die am Morgen aufwachen, um den anderen Teil der Welt zu ärgern. Aber als ich auflegte, hatte ich nicht meine gewöhnliche Explosion, ich fühlte keine Wut in mir – nichts, ich war gelassen – ruhig und still. Was ist los mit mir? Und ich lächelte, es ist eine Psycho-Sache – Sie denken an die Kapseln, in jedem Fall diese Person …
Eigentlich sollten die Menschen um mich herum den Erfahrungsbericht abgeben.
„Pierre, was ist mit dir passiert, wir erkennen Dich nicht wieder. Egal, so bist Du besser. “

Ein Problem mit einem Nachbarn:
Meine Frau sagte zum Nachbarn: „Sie haben dieses Mal Glück, er nimmt seine Kapseln, aber normalerweise ist er nicht so …“
Etc … Dies sind nur ein paar Beispiele.
Ich mag Humor und einem meiner Gesprächspartner, der zu mir sagte: „Aber was ist mit dir passiert?“, antwortete ich: „Nein, es ist nicht Gott … Es ist Mrs. D’Epagnier, aber ich denke, dass es vor allem LTO3 ist“

MORAL
Ich habe es OHNE ÜBERZEUGUNG genommen – die Ergebnisse kommen von den anderen- und sie mögen mich lieber so.
Wie die anderen gesagt haben, ich bin ein zufriedener Tester …

Persönliche Bemerkung an die Geschäftsleitung:
Ich bin unabhängig und ich wäre stolz, einen Partner wie Frau D ‚Epagnier Claudine zu haben – sie ehrt Ihr Unternehmen.“

Erfahrungen einer Mutter aus dem Dorf Huron (Quebec), Kanada

„LTO3 ist Magie für meinen Sohn, sagte mir die Psychologin und dass ich einen Neurologen aufsuchen sollte, weil er Symptome des „Tourette-Syndroms“ zeigt, nervöse Zuckungen und zwanghaftes impulsives Verhalten. Aber es tut mir leid, Ritalin ist nichts für meinen Sohn.
Ich bin eine Naturtherapeutin, es gibt Möglichkeiten einen anderen natürlichen Weg zu finden. Das Leben hat mich auf diese Webseite gebracht, die über das Produkt LTO3 gegen Hyperaktivität berichtet und hier sind wir jetzt nach 1 Tag. Mein Sohn kommt mit Smiley’s auf seinem Terminplaner aus der Schule; alle seine Probleme sind verschwunden.
Es tut mir leid, aber ich muss sagen, es ist ein Wunder, weil ich so viele Therapeuten ohne Erfolg aufgesucht habe. Deshalb glaube ich, haben Sie einen treuen Kunden, weil ich mehr als 5000 aktive Kunden in meiner Privatpraxis habe und viele Fälle wie diesen. Vielen Dank und ich werde bald zurückkommen, um Kartons von LTO3 zu bestellen, um so vielen Menschen wie möglich zu helfen. Glaube an Wunder, ich übertreibe nicht, es ist einfache die Wahrheit.“

Erfahrungsbericht – Jean Bernard Bornet, Stadt Sion, Schweiz

„Hallo,
Ich nehme nun seit einem Monat LTO3.
Seitdem schlafe ich viel besser und habe weniger Ängste.
Ich empfehle dieses wunderbare Produkt jedermann.
Danke Herb-e-Concept“

Erfahrungsbericht – Mutter aus Quebec, Kanada

„Hallo,
Es sind ca. 3 Wochen, die ich meinem 6-jährigen Sohn LTO3 gebe und ich sehe eine echte Verbesserung (ca. 60%). Er lächelt jetzt, wenn er aus der Schule kommt und steuert seine Wut besser. Er drückt sich mehr mit Worten aus als durch das Werfen von Gegenständen und zu weinen. Er ist weniger emotional und ängstlich, lächelt mehr, hat mehr Spaß als früher, weniger dunklen Gedanken etc … Aber ich frage mich, ob ich ihm 3 Kapseln am Morgen geben kann, weil es immer noch etwas schwierig ist… er ist immer noch zu unruhig in der Klasse. Er schafft es erfolgreich durch den Nachmittag, jedoch mit viel Aufwand. Ist das zu viel?? Oder sollte ich die Dosis einfach anders aufteilen??
Ich bin 35 Jahre alt und nehme LT03, wegen der Probleme mit der Schule und dem Direktor, den Psychologen, den Ärzten, die wollen, dass mein Sohn Ritalin etc. nimmt… Ich habe auch Schwierigkeiten meinen Stress und meine Emotionen (Schuldgefühle) zu bewältigen und … gegen Ende des Tages, bin ich energielos und meine Konzentrationsfähigkeit ist schlechter. Wenn ich nach dem Abendessen oder davor nach Hause komme, bin ich so erschöpft, dass ich einschlafe, wenn ich mich hinsetze… Kann ich also Energie-Konzept mit LT03 zusammen nehmen??
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen, dies zu lesen und mir zu schreiben und vor allem vielen Dank, dass Sie das hervorragende LT03 entwickelt haben … Es ist der Tag und die Nacht für mich und meinen Sohn.“

ANTWORT: Ja, 2 Kapseln LTO3 können auf 3 Kapseln morgens erhöht werden. Sie können ihm auch 1 oder 2 Kapseln gegen 17.00 Uhr (vor dem Essen) geben, wenn Sie sehen, dass er Schwierigkeiten bei den Hausaufgaben am Abend hat. Es ist völlig normal, die Dosierung nach einer gewissen Zeit anzupassen; manche Menschen erhöhen ihre Dosierung, während andere weniger benötigen. Mit Ritalin sollten die Ärzte auch das gleiche tun.
Für Sie selbst ist eine gute Idee Energie-Konzept zu nehmen. Sie können 3 Kapseln 10 Minuten, nachdem sie Ihre LTO3 genommen haben, einnehmen oder in Ihrem Fall auch zu Beginn des Nachmittags.
Viel Glück und vor allem natürliche Gesundheit

Erfahrungsbericht – Mutter aus Gouvix, Frankreich

„ES FUNKTIONIERT! Dies sind die Worte von Dave*; 21 Jahre alt. Er nimmt seit 6 Wochen LT03. Die Ergebnisse sind deutlich sichtbar. Wir wollten sie direkt von ihm zu hören, aber wir als seine Eltern haben die Verbesserung seines Verhaltens gesehen (ruhiger, mehr Selbstvertrauen). In der Schule läuft es viel besser wie auch in seiner Meister- Ausbildung. Wie lange wird Dave diese Behandlung benötigen? Er nimmt 3 Kapseln am Morgen. Wir sind so glücklich, ihn glücklicher zu sehen. Vielen Dank. Diane*“
* Die Vornamen wurden geändert.

ANTWORT: Ihr Sohn kann LTO3 so lange nehmen, wie es seine Gesundheit bedarf. Es gibt keine Nebenwirkungen oder Kontraindikationen, wie bei chemischen Medikamenten und LTO3 ist absolut ungefährlich. Sie können es auch nehmen, es ist eine ausgezeichnetes Antioxidantien und alles, was wir brauchen. Ich nehme LTO3 seit 2 1/2 Jahren.

Erfahrungsbericht – Mutter aus Camrose (Alberta), Kanada

„Ich schreibe, um Ihnen meine Erfahrungen mit meinem 14-jährigen Sohn mitzuteilen, der ein temperamentvolles Verhaltensproblem hat. Immer wenn ich ihn bitte, etwas zu tun, wie Hausaufgaben machen, Zimmer aufräumen oder etwas Konstruktives bekommt er einen unkontrollierbaren Anfall. Ich gebe ihm seit 2 ½ Wochen 3 Kapseln LT03 vor dem Frühstück und kann die drastische Veränderung in seinem Verhalten nicht glauben. Er ist ruhiger als ich ihn je gesehen habe und tut, was man ihm sagt ohne einen Wutanfall zu bekommen. Für mich ist es so viel wert wie sein Gewicht in Gold, weil es nicht leicht war, mit ihm zu leben!!!!! Ich muss ihn jetzt nicht mehr mit Samthandschuhen anfassen und um seine Reaktion besorgt sein, wenn ich ihn darum bitte, einfache Dinge für mich zu machen. Die Eltern, die auch damit leben müssen, wissen was ich meine, insbesondere die Alleinerziehenden, wo die Vater-Figur fehlt, um bei der Disziplin zu helfen!!! Versuchen Sie LT03. Sie werden erstaunt sein, wie es funktioniert und ich sollte noch hinzufügen, wie schnell!!!

Erfahrungsbericht – Frau aus Quebec, Kanada

„Hallo, ich hatte Sie bereits kontaktiert, um zu erfahren, ob ich die Dosis für ein sieben Jahre altes Kind auf 3 Kapseln pro Tag erhöhen kann. Nach Ihrer positiven Antwort kann ich Ihnen sagen, dass sich die Dinge generell verbessert haben und sich auch sein Verhalten in der Schule gebessert hat.
Ist es sehr wichtig, dass er die Kapseln morgens auf nüchternen Magen nimmt? Was passiert, wenn wir sie vergessen und er sie erst nach dem Frühstück nimmt?
Ist es wegen der Verdauung oder Anpassung?
Danke“

Antwort: Nein, es geht nicht um die Verdauung, aber die Wirkung.
Wenn sie LTO3 auf nüchternen Magen nehmen, können Sie die Wirkung schon nach 40 Minuten sehen. Demgegenüber wird es deutlich länger dauern bis das Produkt wirkt, wenn Sie es nach dem Essen nehmen… wie lange???? LTO3 beginnt zu wirken, wenn es im Darm ankommt.

Erfahrungsbericht – Mutter aus Frankreich

„Hallo, ich gebe LTO3 meinem 13 Jahre alten Sohn, der an zerebraler Hyperaktivität leidet (mangelnde Konzentration, Aufmerksamkeit und er leidet unter Ängsten, wenn er in neue Situationen kommt). Ich habe eine Dose LTO3 gekauft und es hilft meinem Sohn wirklich.
Ich habe einige Fragen an Sie: Wie kann ich es direkt aus Frankreich bekommen? Was die Dosis an LTO3 betrifft, so gebe ich ihm 2 Kapseln morgens, damit er einen besseren Tag hat und sich besser konzentrieren kann. Kann ich ihm auch 3 geben?
Ich hoffe auf eine schnelle Antwort, weil meine Dose fast leer ist und ich gezwungen wäre, ihm wieder Concerta und Ritalin zu gehen.“

ANTWORT DER GESCHÄFTSLEITUNG: Ja, Sie können ihm ohne zu zögern und ohne Problem 3 Kapseln geben.
Für die Liste der Geschäfte, wo Sie unsere Produkte in Frankreich kaufen können, besuchen Sie unsere Webseite unter www.herb-e-concept.com.
Viel Glück!

Erfahrungsbericht – Mutter aus Melun, Frankreich

„Mein Herz ist voller Emotionen, wo ich Ihnen meinen Erfahrungsbericht sende. Es ist eine Woche her, seit ich Ihre Lieferung erhalten und dieses Produkt getestet habe. Ehrlich gesagt, es war eine reine Freude. Ich habe es zur gleichen Zeit wie mein 9-jähriger Engel genommen (sein Problem der vergangenen Jahre ist ADHS sowie viele weitere Probleme, die überwunden werden müssen) und der Unterschied ist enorm. In der Tat so groß, dass unser Sohn Éric*, der sehr ängstlich ist, die Kapsel ohne viel Sorgen akzeptiert.
Ich musste den Zaubertrank vom „Glück“ schlucken. Nicht nur, dass die Veränderung leicht in der Schule festgestellt wurden, auch ich lebe völlig anders. Meine Woche war sehr voll und das mit wenig Personal wegen Urlaubsabwesenheiten. Ich halte eine olympische Form, mit sehr gutem Schlaf und einer unglaublichen Erholung. Ich brauche überhaupt keine Schlaftabletten. Vor 4 Jahren von der Bombe Krebs getroffen, bin ich seitdem immer sehr müde geblieben, aber seit ich LTO3 nehme, fühle ich mich so viel besser und wie mein Engel nach dem ersten Mal sagte: „Ich fühle mich innerlich am leben“. Nachdem ich durch so viel Leid gegangen bin, mußte ich anerkennen, dass ich das Vertrauen verloren hatte. Ich kann nur sagen, mein Sohn ist so glücklich (er hat in Mathematik eine 1 nach Hause gebracht). Wir sind durch LTO3 jetzt in einem so anderen Zustand als zuvor, dass wir uns gar nicht mehr vorstellen können ohne es zu leben. Vielen, vielen Dank für die großen Schritte, die Sie uns ermöglicht haben.
* Der Vorname des Kindes wurde zu seinem Schutz geändert“

Erfahrungen einer 40 Jahre alten Frau, Frankreich

„Hallo, endlich habe ich mich entschieden, meinen Erfahrungsbericht abzugeben.
Ich bin 40 Jahre alt und ich nehme LTO3.
Es sind nun fast 6 Monate, in denen ich LTO3 nehme. Anfangs habe ich es noch zusammen mit einem anderen Produkt mit dem Namen ENERGY genommen. Ende letzten Monats habe ich dann aufgehört, beide Produkte zusammen zu nutzen und bin bei LT03 geblieben.
Ich schlafe besser, sogar viel besser, denn ich schlafe die ganze Nacht, was ich schon sehr lange Zeit wegen meiner Problem Probleme (Ängste, nächtliche Angst) nicht mehr hatte.
Ich muss auch sagen, dass ich ein gewisses seelisches Gleichgewicht gefunden habe. Ich habe keine Angstattacken mehr, die mich sonst Tag und Nacht gequält haben!!!
Ich wäre ohne LTO3 nicht in der Lage, mit dem Stress von den Prüfungen und anderen schlechten Nachrichten bzgl. meiner Gesundheit klar zu kommen.
Ich bin sehr glücklich, LTO3 für mich selbst getestet zu haben.“

Erfahrungen einer Großmutter aus Quebec, Kanada

„Hallo,
Ich habe einen 7-jährigen Enkel, der das „Fragile X-Syndrom“ sowie ADHS und andere Symptome, darunter eine geistige Behinderung, hat.
Er nimmt seit 3 Jahren Ritalin und diesen Sommer konnte ich seine Mutter davon überzeugen LTO3 zu testen. Daher nimmt er LTO3 jetzt seit Mitte August (3 Monaten).
Wir sind mit dem Ergebnis zufrieden. Wir haben mit den Medikamenten aufgehört, jetzt nimmt er andere Nahrungsergänzungsmittel sowie Vitamine und Mineralstoffe, begleitet von einem Heilpraktiker.
Meine Frage ist: Können wir morgens seine Dosis von 2 auf 3 Kapseln erhöhen? Ich weiß, er wiegt nur 52 Pfund (24 kg), aber in der Schule drängen sie uns ein wenig, weil es schwierig ist mit Frederic * umzugehen, vor allem auf dem Schulhof und in Quebec ist das Schulsystem nun einmal, was es ist und der kleine Kerl bekommt entsprechend nicht die Unterstützung, die er bräuchte.
Und ich will ihn definitiv nicht wieder auf Ritalin gehen sehen. Glauben Sie wir können die Dosis erhöhen und sehen, ob es einen Unterschied macht?
Vielen Dank für das Lesen und die Beantwortung dieser Frage.

Eine ganz ängstliche Großmutter, die gleichzeitig noch optimistisch ist, dass sich die Natur um die Dinge kümmern wird.“
* Der Vorname des Kindes wurde zu seiner Sicherheit geändert.

ANTWORT DER GESCHÄFTSLEITUNG: Sie können auf jeden Fall die Menge auf 3 Kapseln am Morgen erhöhen. Die Dosierungsempfehlung auf der Flasche und auf unserer Internetseite ist eine Basis-Dosierung. Viele müssen diese nach einer gewissen Zeit entweder verringern oder erhöhen. Es ist völlig normal und ungefährlich. Selbst mit den chemischen Medikamenten müssen die Ärzte eine entsprechende Dosierung finden und anpassen. Bevor Sie wieder zu den chemischen Medikamenten zurückkehren, können Sie die Dosierung für das größtmögliche Wohlbefinden Ihres Enkels anpassen.

Klicken Sie auf den folgenden Link, um mehr über „Fragiles X-Syndrom“ zu erfahren:
http://www.fragilex.org/html/what.htm

Erfahrungen einer Mutter aus Paris, Frankreich

„Hallo, ich bin verpflichtet, Ihnen mit dieser e-mail meinen Erfahrungsbericht mitzuteilen. Ich habe nur dieses zu sagen: NICHT WIEDERZUERKENNEN, unser Sohn Pierre * ist nicht wiederzuerkennen, und das nach nicht einmal 1 Woche, wo er 2 Kapseln LTO3 täglich nimmt!
Unser Sohn ist nicht hyperaktiv, er ist ein Kind, das wir als „begabt“ oder „frühreif“ bezeichnen. Und die Frühreife, muss ich sagen, führt zu einem körperlich und emotional sehr gestörtem Kind. Keine Konzentrationsschwierigkeiten, aber ein emotional sehr gestörtes Kind. Er kann für ein einfaches Ja oder Nein weinen oder bekommt einen Wutanfall, dreht sich dann um und bekommt einen Lachanfall. Dies passiert in der Klasse als auch zu Hause und wir sehen sogar ein aggressives Verhalten gegenüber seinen Schwestern. Wir haben immer alle chemischen Medikamente abgelehnt, aber sein Verhalten ist äußerst störend im Unterricht und zu Hause.
Nach langer Recherche im Internet bin ich auf Ihrer Website www.herb-e-concept.com und LTO3 gestoßen und jetzt, ob in der Schule oder zu Hause, fühlt sich Pierre gut, ruhig. Er sagt selbst, dass er ein besonderes Gefühl empfindet, dass ihn keinen Ärger machen lässt. Er sagte: „Es blockiert mich, ich kann meine Schwestern nicht mehr wie verrückt ärgern.“ In der Klasse ist es das gleiche, er kann die erforderliche Zeit ruhig auf seinem Stuhl sitzen ohne mit seinen anderen Freunden zu stören!
Ich bin fest entschlossen, wieder zu bestellen. Ich hatte nur 2 Dosen bestellt und vor allem möchte ich mich bei Ihnen so sehr bedanken, dass wir die fehlende Gelassenheit in der Schule und vor allem zu Hause wiedergefunden haben. Auch seine Schwestern fühlen sich aufgrund der neu gefundenen Gelassenheit von Pierre* weniger gestresst. Die Mutter von Pierre (12 Jahre).* Der Vorname wurde zum Schutz des Kindes geändert.

Familien-Erfahrungsbericht aus Genouilleux, Frankreich

„Mein Sohn ist 10 Jahre alt und in der 5. Klasse. Die Schule war schon immer schwer für ihn, weil er „Dyspraxie“ hat. Er hat eine spezielle Brille, die ihm von einem auf Posturologie spezialisierten Augenarzt verschrieben worden ist und diese hat ihm sehr geholfen. Neben all diesem benötigt die Schule einen erheblichen Aufwand und die Ergebnisse stehen nicht immer im Verhältnis zu diesem Aufwand.
Er wird bald einige Tests hinsichtlich ADS durchführen. Die Idee ihm Ritalin zu geben, macht mich panisch und so habe ich LTO3 gefunden. Er nimmt LTO3 jetzt seit ca. 15 Tagen. Ich kann Ihnen sagen, dass der Logopäde und seine Lehrer sehr zufrieden mit seinen Fortschritten sind. Mein Sohn ist eindeutig in einer besseren Stimmung und schläft auch viel besser. Ich würde mich freuen, wenn die Kapseln einen anderen Geruch hätten. Ich nehme abends zwei aus der Dose, um sie zu lüften, was bedauerlich ist.“

STELLUNGNAHME DER EIGENTÜMER: Hinsichtlich des Geruchs. Leider müssen wir mit dem Geruch leben, weil wir das Erfolgsrezept nicht ändern wollen! Wenn wir den Geruch verändern, würde dies die Wirkung des Produktes verlangsamen und die Effizienz behindern.
Wir können jedoch die Kapseln öffnen und das Pulver mit Frucht- oder Gemüsesaft oder Apfelmus mischen. Bei Säften geben Sie bitte 2 cm Saft in ein Glas, verrühren Sie das Pulver mit dem Saft und geben Sie die Mischung Ihrem Kind, gefolgt von einem weiteren Glas des gleichen Saft zum runterspülen und Geschmack wegnehmen.
Das Produkt kann in den Kühlschrank gestellt werden, wenn dieses hilft …
Kinder, mit 3 ½ Jahren machen es so… Viel Glück und „natürlich“ gute Gesundheit

Erfahrungen einer Familie aus Frankreich

„Hallo,
Mein Sohn Thomas wurde diesen Sommer mit ADHS diagnostiziert, was uns überhaupt nicht überrascht hat. Er ist (seit einem Jahr) in Behandlung für seine Zwangsstörungen (OCD), die ihm auch ein Übermaß an Ängsten verschaffen. In der Schule mitzukommen, ist sehr schwer für ihn und Ende des Jahres haben wir einen großen Rückschritt in seiner Entwicklung gesehen. Dies macht es sehr schwierig für ihn, in die nächste Klasse versetzt zu werden.
Das Krankenhaus empfiehlt ihn auf Strattera zu setzen (was noch nicht für den Markt zugelassen ist), was wir mit seinem Vater abgelehnt haben. Zwischenzeitlich habe ich etwas im Internet recherchiert und LTO3 entdeckt, womit er im Juli gestartet ist (2 Kapseln morgens).
Seit er LTO3 nimmt, hat er viel weniger Ängste. In der Schule, auch wenn es noch etwas zu früh zu sagen ist, war der erste Monat auch gut.
Das Krankenhaus denkt, dass die natürlichen Behandlungen nicht ausreichend sind, aber wir finden auch, dass Thomas viel ruhiger geworden ist. Er hat die Behandlung für seine Zwangsstörungen gestoppt, weil er, seit er LTO3 nimmt, keine Probleme mehr hat.
Hinsichtlich seiner ADS ist es zu früh zu bewerten und ich werde mich nach den ersten 3 Monaten bei Ihnen melden.“

Erfahrungsbericht – 21 Jahre alter Mann, Frankreich

„Hallo Herb-e-Concept und alle Leser;
Ich möchte damit beginnen, mich bei Ihnen dafür zu bedanken, eine alternative Lösung zu Ritalin entwickelt zu haben. Dadurch kann ich mich den täglichen Aufgaben stellen. Es ist jetzt 1 Woche her, dass ich LTO3 nehme und alles beginnt klar zu werden. Endlich kann ich mich selbst organisieren und von meiner Freizeit profitieren. Ich bin jetzt in derselben Situation wie alle anderen auch. Ich bin nicht mehr ein Gefangener der Zeit oder meiner Träume. Es ist ein neuer Anfang!!!!!!!!!!! Darüber hinaus macht mich LTO3 nicht müde und es erhellt meinen Geist und meine Energie.
Zu Ihrer Information, ich bin mit 7/8 Jahren mit Dyslexie diagnostiziert worden, aber ich hatte immer Erfolg mit meinen Hausaufgaben. Ich glaube, dass ich an ADS litt und diese Pille bestätigt es.“

Erfahrungsbericht – Mutter aus Lac-St-Jean (Quebec), Kanada

„Hallo.
Ich suchte im Internet nach Informationen über ADHS und bin auf Ihre Webseite gestoßen. Ich habe einen kleinen Sohn von 3 1/2 Jahren mit ADHS, der unsere ganze Energie braucht. Da ich keine Ahnung hatte, was zu tun war, bin ich zu einem Arzt gegangen, der ihm Medizin (Ritalin) geben wollte. Weil ich nichts zu verlieren hatte und der Zufall mich zu ihnen geführt hat, habe ich mir gesagt, LTO3 kostet nicht viel, ich sollte es probieren.
Ich war voller Hoffnung. Am ersten Tag keine Änderung … zweiter Tag???? Wie, mein Kleiner hat sich beruhigt!!! Seit 2 Wochen war er nicht mehr so wie zuvor.
Wir haben seine Dosierung angepasst und er bekommt eine Kapsel (das Pulver in der Kapsel ist wunderbar, wir können es auflösen) in seinen morgendlichen Saft und 1/2 am Nachmittag. Er ist ruhig, glücklich, kann mit seinen Schwestern spielen ohne deren Sache zu zerstören und sich konstant zu streiten. Er geht ruhig um 19.30 Uhr schlafen, wo er zuvor noch ständig in Bewegung war und bis 21.30 Uhr in seinem Bett rumgesprungen ist.
Wir können unseren Augen nicht glauben!!
Dieser wunderbare Zufall Ihre Webseite gefunden zu haben, hat unser Leben verändert und vor allem das Leben unseres Sohnes.
Vielen Dank!“

Erfahrungsbericht – Familie aus Aizenay, Frankreich

„Hallo,
Ich möchte mit einem Dank an Sie für Ihr Produkt beginnen, weil wir, obwohl mein Sohn derzeit nicht
in der Schule ist (Sommerferien), beträchtliche Veränderungen in seinem Verhalten sehen seit er vor 15 Tagen mit LTO3 begonnen hat. Er ist viel … ruhiger, benimmt sich wie „er selbst“, ist immer noch liebenswert, lebendig, kreativ und einfallsreich (Träumer). Also vielen Dank, denn wir hatten viel Angst, dass die chemischen Medikamente ihn schläfrig machen oder sogar „umhauen“ würden. Jetzt ist er immer noch „er selbst“. Leider hat sich sein Schlafmuster nicht verbessert, er schläft immer noch sehr spät ein. Wir haben es ohne Erfolg mit einer Kapsel am Morgen und einer am Abend versucht. Können wir versuchen die Dosis zu erhöhen, zum Beispiel 2 Uhr morgens und 1 oder 2 abends oder ist das zu viel für einen Jungen von 7 Jahren?
Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.

ANTWORT DER HAUPTVERWALTUNG: Ein Kind von 7 Jahren soll nicht mehr als 3 Kapseln pro Tag innerhalb von 12 Stunden einnehmen. Sie können es mit 3 Kapseln am Abend versuchen, wenn Ihr Sohn dann körperlich aktiv ist.“

Erfahrungsbericht – Familie, Frankreich

„Hallo an alle,
Seit Beginn des Sommers nimmt unser 7-jähriger Sohn, der an ADS leidet, 2 Kapseln LTO3 jeden Morgen. Wir merken sehr schnell, wenn wir vergessen haben, sie ihm zu geben (passiert sehr selten). Er ist mehr „Zen“, viel ruhiger, kann sich selbst ausdrücken anstatt nur mit Wutausbrüchen zu explodieren. Im Grunde ist er jetzt in der Lage zu leben, wie andere kleine Jungen seines Alters auch. Leider gibt es keine Verbesserung mit dem Schlaf, er schläft sehr spät ein. Mit Ihrer Erlaubnis, habe ich 2 weitere Kapseln zur Abendessenszeit probiert. Am 3. Tag bat er mich, ihm abends keine mehr zu geben, da sein Kopf zu aktiv war um zu schlafen.
Also, er ist mehr der „zerebrale“ Typ.
Bezüglich seiner Aufgaben für die Schule ist es vielleicht nicht die beste Sache der Welt, aber er ist zumindest in der Lage, seine Arbeit auf einem Stuhl neben mir sitzend zu machen anstatt auf dem Schoß zu sitzen. Um das Ganze abzurunden, er fühlt sich besser und wir auch … eine kleine Anregung, der Geschmack und der Geruch. Aber er ist ein mutiger kleiner Junge, er klagt nicht viel, weil er selbst in seinem jungen Alter die Vorteile bemerkt, die er von der Einnahme von LTO3 hat. Er hat so große Fortschritte in nur wenigen Wochen gemacht Also tausend Dank!!!!!!“

Erfahrungsbericht – Familie aus Grezieu la Varenne, Frankreich

„Hallo, mein Sohn Ben ist 10 Jahre alt und ist als hyperaktiv diagnostiziert. Trotz seiner Schwierigkeiten im Umgang mit anderen und sein unerträglichen Verhalten anderen gegenüber (seinen Freunden, Familie und Lehrer) geben ihm Ärzte wegen seiner sehr guten Noten in der Schule kein Ritalin.
Erst vor kurzem hat ein Psychotherapeut vorgeschlagen, LTO3 gegen seine Depressionen zu nehmen. Heute, nach rund 10 Tagen der Behandlung mit LTO3 ist Ben viel ruhiger. Er hat wieder seinen normalen Schlaf gefunden (er wacht nicht mehr um 6 Uhr morgens auf und schläft leichter ein). Auch wenn sich die Art, wie er Menschen behandelt, noch nicht geändert hat, so hatte er letzte Woche in der Schule keine Probleme. Etwas ganz Besonderes für uns und für Ben. Er sagt, er fühlt sich besser im Kopf und erinnert mich daran, dass wir mehr Kapseln bestellen müssen!!
Also, wenn es Ihnen wie uns ergeht, sind Sie in einer harten Situation, versuchen LTO3, es ist es wirklich wert!!! Vielen Dank für die Kapseln, die viel interessanter sind als Ritalin.“

Erfahrungen einer Familie aus Val-d’Or, Kanada

„Hallo, mein Sohn ist 8 Jahre alt und ihm wurde gerade Ritalin verschrieben, aber ich bin jemand, der chemische Pillen nicht mag. Also sprach ich mit vielen Menschen und während einer Weihnachtsfeier erzählte uns ein Arbeitskollege meines Mannes von LTO3. Er berichtete uns alles darüber, da sowohl er als auch sein Sohn beide Ritalin genommen haben. Sie beide hatten eine Appetitlosigkeit und konnten nur sehr schwer schlafen. Er fing an LTO3 zu nehmen und sagte mir, dass er die gleiche Wirkung wie bei Ritalin gemerkt hat, aber mit einem Naturprodukt und ohne die Nebenwirkungen.
Also begann ich meinem Sohn LTO3 zu geben. Ich vermag beides nicht zu vergleichen, weil ich meinem Sohn nie Ritalin gegeben habe, aber ich kann sagen, dass ich einige Änderungen seinen schulischen Leistungen gesehen habe. Wir haben jetzt den 31. Mai und ich werde LTO3 jetzt für meine Stimmungsschwankungen und mein PMS nehmen.
Danke Herb-e-Concept!“

Erfahrungen einer Familie aus Loir und Cher, Frankreich

„Maxim ist 11 Jahre alt. Er nimmt seit 18 Monaten Ritalin. Wir haben große Unterschiede in seiner Arbeit in der Schule und in seinem täglichen Leben gesehen. Die Nebenwirkungen von Ritalin sind immer sichtbar, der Mangel an Schlaf und die Appetitlosigkeit sind immer vorhanden. Nach Recherchen im Internet fand ich dieses Produkt, LTO3. Mein Sohn begann Mitte März mit LTO3, während er 1 Monat lang auch weiterhin Ritalin genommen hat, weil ich nicht sofort damit aufhören wollte.
Er überstand die gesamten Frühlingsferien (April 13- 2. Mai 2007) nur mit LTO3. Maxim war ein Kind wie alle anderen, er machte sogar ein paar neue Freunde und das gab es schon lange Zeit nicht mehr. Deshalb glaube ich, ist es wichtig, dass ich über unsere Erfahrungen berichte. Ich gebe Maxim eine Kapsel am Morgen und eine am Abend.
Mit meinem Erfahrungsbericht möchte ich anderen Eltern Hoffnung machen, die Kinder mit ADHS haben. Wir haben viele Monate nach einer Lösung gesucht, um Maxim im regulären Schulsystem zu halten. Es gab sogar eine Zeit, nicht lange her, wo bestimmte Lehrer in der Schule meinen Sohn in eine Schule für geistig Behinderte stecken wollten. Zum Glück habe ich diese Lösung immer abgelehnt!
DANKE FÜR UNSERE KINDER.
Sie können meinen Erfahrungsbericht gerne verwenden.“

Erfahrungen einer Frau aus Flexanville, Frankreich

„Ich habe bislang zwei verschiedene Bestellungen mit LTO3 gemacht und die Ergebnisse sind sehr positiv von zwei Personen (ein Erwachsener und ein hyperaktiver 18-Jähriger, der mein Sohn ist) an mich zurückgemeldet worden. Ich habe LTO3 auch anderen Menschen empfohlen und warte auf ihre Rückmeldungen.
Was ich über die Wirkung von LTO3 auf meinen Sohn sagen kann:
– Wenn er seine Dosis nicht bekommt, wird er sehr impulsiv, nervös, unwohl mit sich selbst und seinen Mangel an Selbstvertrauen verdoppelt sich.
– Wenn er LTO3 nimmt, steht er im Einklang mit dem, was er sagt, ist in einer guten Stimmung, motiviert und in der Lage, sich zu konzentrieren. Er ist sich der Tatsache bewusst, dass sein Körper so reagiert und zur gleichen Zeit der Ansicht, dass LTO3 wirkt.
Bei der Erwachsenen (siehe oben) hat der Stress deutlich abgenommen, sie ist nicht mehr so impulsiv und das aggressive Verhalten ist nahezu völlig verschwunden.
Ich weiß eine Menge über die Probleme von und mit Kindern mit ADS und ADHS und die Probleme der Psychiater und ihre Neigungen, diese Probleme mit Ritalin lösen zu wollen. Ich habe meinen Abschluss in Bioenergie und Aromatherapie und kenne die Branche der Naturprodukte.“

Erfahrungsbericht – Frau aus Montreal, Kanada

„Hallo,
Danke, dass Sie in diesem Erfahrungsbericht nicht meinen wirklichen Namen verwenden.
Zunächst einmal bestätige ich Ihnen, dass ich meine Bestellung erhalten habe.
Ich möchte mit meinem Erfahrungsbericht darauf hinweisen, dass LTO3 mir mein emotionales Gleichgewicht zurückgegeben hat (kein Stress und keine Ängste mehr), was chemische Medikamente (Paxil, Effexor u.a.) nicht geschafft haben ohne die mit ihnen verbundenen Nebenwirkungen (Gewichtszunahme, lange und schmerzhafte Entwöhnung).
LTO3 wirkt schnell und ohne Nebenwirkungen. Meine Aufmerksamkeitsfähigkeit und mein Gedächtnis haben sich erheblich verbessert.
Ich nehme jeden Morgen 1 Kapsel vor dem Frühstück.
Ein Freund hat auch mit mir darüber gesprochen. Er nimmt es abends, um seinen Schlaf zu verbessern und seitdem ist er morgens ausgeruhter und in einem besseren Zustand.
Nochmals vielen Dank für dieses großartige Qualitätsprodukt und für den wirklich guten Kundenservice von Ihnen. Es war ein großes Vergnügen mit Ihnen zu sprechen und die Möglichkeit zu haben, gute Ratschläge und Antworten auf meine Fragen zu erhalten.
Ich habe auch Kollagen-Bamboo-Glukosamin gekauft … Sie bekommen bald mein Feedback dazu.“

Erfahrungen einer Mutter aus Laval, Canada

„Unser 11 Jahre alter Sohn nimmt LTO3 jeden Morgen seit Anfang Dezember 2006.
Es ist wunderbar, er hat aufgehört, sich selbst herabzusetzen, seine Wutausbrüche haben aufgehört, er ist konzentrierter und seine Schulergebnisse haben sich wesentlich verbessert.
Unser Sohn denkt, dass es nichts ändert, aber wir als Eltern sehen einen enormen Unterschied, so dass wir es sofort merken, wenn er es mal nicht nimmt: Er redet zu viel, ist mürrisch und anstrengend…
Vielen Dank für dieses hervorragende Produkt.
(Eine 35 Jahre alte Erwachsene, die sehr ängstlich war, LTO3 nahm und es war ein voller Erfolg)

Familien-Erfahrungsbericht aus Missillac, Frankreich

„Wir sind 3 Personen, die LTO3 seit Anfang 2007 nehmen: Meine Frau und ich, die beide 50 Jahre alt sind, und unser 12 Jahre alter Sohn.
Ich persönlich kann mich besser auf meine Aktivitäten konzentrieren, kann mich leichter organisieren, und habe einen schärferen Verstand. Meine Frau hat auch eine Verbesserung ihrer Konzentrationsfähigkeit sowie eine bessere körperliche Widerstandsfähigkeit festgestellt. Sie schläft besser, wo sie sonst unter Schlaflosigkeit litt.
Bei unserem Sohn, der Concerta LP nimmt, stellen wir Verbesserungen in diesen Bereichen fest:
– Er ist weniger ängstlich
– Sein Schlaf ist besser
– Er ist wacher, er stellt mehr Fragen
– Er nimmt (etwas) an dem Leben im Haus teil
Wir befinden uns im Übergang von Concerta LP zu LTO3 und hoffen, noch bessere Ergebnisse für unseren Sohn auf der Ebene der Zerstreutheit und Aufmerksamkeitsdefizit zu bekommen.
Wir alle nehmen jeweils 3 Kapseln vor dem Frühstück.
Vielen Dank für all Ihre Bemühungen, das Leben der hyperaktiven Kinder zu verbessern.“

Erfahrungen einer Mutter eines Fast-Teenagers aus Gilly, Belgien

„Sehr geehrter Herr,
hinsichtlich Ihrer Anfrage nach einem Erfahrungsbericht, möchte ich Ihnen antworten, dass mein Sohn die LTO3 Behandlung vor ca. 1 Monat begonnen hat. Es mag zu früh sein, um überzeugende Ergebnisse erwarten zu können.
Allerdings bemerkt er selbst bereits, dass er in der Schule konzentrierter ist und länger das Interesse an den Fächern aufrecht erhalten kann.
In Bezug auf seinen hyperaktiven Zustand ist er während des Tages etwas ruhiger, hat aber immer noch die Tendenz zu plötzlichem nervösen und aggressiven Aufflackern, insbesondere wenn er gerade aus dem Bett kommt.
Es sollte hinzugefügt werden, dass er sich in der Pubertät befindet und dass es schwierig ist, zwischen hyperaktivem Verhalten und pubertären Verhalten zu unterscheiden.
Unsere Verwandten scheinen seine Verhaltensänderungen zu begrüßen und ich hoffe, es wird sich weiter entwickeln.
Vielleicht wäre es notwendig, ihm eine weitere Nahrungsergänzung zu geben, wie Magnesium kombiniert mit B6? Ich bin für jeden Vorschlag dankbar, der meinem Sohn weiterhelfen könnte. Ich danke Ihnen für alles.
Hinweis der Geschäftsführung: Das Geben anderer Nahrungsergänzungen ist nicht kontraindiziert, aber nicht immer notwendig.

Erfahrungen einer Mutter aus Straßburg, Frankreich

„Ich habe meinem 9 –jährigen Sohn sofort LTO3 gegeben, nachdem ich es erhalten hatte (kurz vor Weihnachten). Ich denke, es ist vielleicht noch zu früh, um sich der Ergebnisse sicher zu sein, aber die Weihnachtsferien waren außergewöhnlich gut. So gut, dass wir uns entschieden haben, unseren Sohn ohne sein Ritalin wieder in die Schule zu schicken und bislang hat sich sein Lehrer überhaupt nicht beklagt!

Erfahrungsbericht – Mutter von Nathan* s (10 Jahre), Laval, Kanada

„LTO3 beruhigt den Geist und die körperliche Unruhe und dies erlaubt eine bessere Konzentration und Energie-Management.
Man kann Kinder nicht stoppen, aber man kann ihnen dabei helfen, ihre Energie zu managen. Mir gefällt Ihr Produkt (LTO3) und er (Nathan) hat keine Probleme, es zu verdauen.
Sein Schlaf ist sehr gut.
Nathan* bemerkte selbst den Unterschied nicht, aber sein Lehrer und ich habe es deutlich getan.
Danke!!!“

Hinweis: Die Wirkungen von LTO3 erreichten ihr Maximum nach drei Wochen und die Ergebnisse haben sich verbessert, als ich die Dosierung geteilt habe (eine Kapsel am Morgen und eine am Abend).
Ich kann mit ihm länger konstant an seinen Schulaufgaben arbeiten.
Nach einem Monat hat mir der Lehrer positive Kommentare zurückgespielt und bemerkt, dass sich mein Sohn in der Schule verbessert hat.

Erfahrungsbericht – Mutter von Megane * ’s (4 ½ Jahre), Montreal, Kanada 

„Megane* hat ihre erste LTO3 Kapsel am 30. Mai 2006 genommen. Sie mag den Geschmack nicht wirklich, aber ich gebe es ihr in etwas Fruchtpüree.
Etwa zwei Wochen nach dem Start sagte mir der Lehrer meiner Tochter Lehrer, dass Megane verärgert war, aber anstatt einen Wutanfall zu bekommen und wütend zu werden, hat sie nur ihre Sachen abgelegt und ist an den Ort gegangen, wo sie sie sonst zur Beruhigung hingeht, wenn sie bestraft wurde. Nach einer Weile kam sie ohne zu weinen oder zu schreien zurück und hat einfach weitergemacht … ich bin mir ziemlich sicher, dass dieses an der Einnahme von LTO3 liegt, denn so hat sie sich noch nie verhalten.
Ich fühle, dass sie ruhiger ist … sie drückt sich jetzt mit Worten aus statt wütend zu werden. Ihr Schlaf ist viel besser geworden; sie wacht nachts nur noch einmal auf statt wie zuvor 3- oder 4-mal auf.
Sie sagt mir viel häufiger als zuvor wie sie sich fühlt (ich bin wütend, glücklich oder traurig). Ich habe den Eindruck, dass sie mehr Kontrolle über sich selbst hat.
Ich bin wirklich glücklich über dieses „Gesundheits-Vitamin“ wie ich es nenne. Es erlaubt jedem, zu Hause ruhiger zu sein.
* Der Vorname wurde zum Schutz des Kindes geändert

Erfahrungsbericht – Mutter von William* (4 Jahre alt), Montreal, Kanada

„Ich habe aus folgenden Gründen beschlossen meinem Sohn (William*) LTO3 zu geben: Unruhe und Schwierigkeiten im Kindergarten zur Zeit des Mittagsschlafs; Aggressivität (treten, schreien), wenn eine Lehrperson eingreift.
Nach einer Woche ist es im Kindergarten viel besser, eine große Veränderung. Nach zwei Wochen ist er in der Lage, sich selbst besser zu kontrollieren, wenn verärgert ist.
William nimmt LTO3 seit 3 Monaten und es geht ihm gut. Er hat eine bessere Kontrolle über seine Gefühle und ist weniger turbulent. Er hat dennoch ein hohes Maß an Bewegungsdrang …
Ich sehe positive Ergebnisse und bin zufrieden mit dem Verlauf der Ereignisse.
Wenn ich ihm LTO3 für ein paar Tage nicht gebe, merke ich, dass er größere Konzentrationsprobleme hat und es schwieriger ist, ihn zu kontrollieren.“
* Name zum Schutz des Kindes geändert.